plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling

Über den Passo Bergalga

Wandeling · Bregaglia
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Bregaglia Engadin Turismo Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Alp Tombal
    / Alp Tombal
    Foto: Bregaglia Engadin Turismo, Bregaglia Engadin Turismo
  • / Juf
    Foto: Bregaglia Engadin Turismo, Bregaglia Engadin Turismo
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Der höchstgelegene Teil des Val Maroz präsentiert sich als ausgedehnte Talmulde, an deren Rändern sich die weiten Sattel des Pass da la Duana und des Pass da Roda auftun. In unmittelbarer Nähe des Pass da Roda befindet sich der Bergalgapass, der eine einfache Verbindung nach Norden zu den fruchtbaren Alpweiden des Val Bargalga bietet, die zum grossen Becken des Hochtales Avers gehören.
zwaar
18,5 km
7:25 u
1720 m
910 m
Die  Route kann man von Soglio starten oder von Casaccia durch das weniger steile Val Maroz. Die beiden Wege kreuzen sich kurz vor dem Pass da Roda. Von dem Averstal kann man der langen Rückreise per Auto über den Splügenpass entgehen, indem man in Juppa oder Juf übernachtet, um am folgenden Tag über den Forcellina-Sattel ins Bergell zurückzukehren
Profielfoto van: Bregaglia Engadin Turismo
Auteur
Bregaglia Engadin Turismo
Laatste wijziging op: 11.10.2018
Niveau
zwaar
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
Passo Bergaglga, 2800 m
Laagste punt
Soglio, 1095 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Start

Soglio oder Casaccia (1095 m)
Coördinaten:
DD
46.341951, 9.540095
DMS
46°20'31.0"N 9°32'24.3"E
UTM
32T 541562 5132183
w3w 
///geschreven.kaatser.traag

Bestemming

Juppa

Tochtbeschrijving

Man  erreicht den Pass da Roda von Soglio bis zum Pass da la Duana und geht vom Pass einfach weiter in Richtung Norden, wo man kurz von dem breiten Sattel des Pass da Roda auf den Weg trifft, der von Val Maroz kommt. Oder man startet in Casaccia wie in der Route über den Pass da la Duana beschrieben  bis zu dem nördlichen Ufer des Läg da la Caldera. An diesem Punkt geht man direkt geradeaus auf dem Weg, der zum breiten Sattel des Pass da Roda führt (2777 m), wo viele
Bergseen liegen. Beim grössten See, der sein Wasser ins Madristal giesst, biegt man nach rechts (Norden) und steigt zum nahen Passo Bergalga hoch, der ebenfalls an einem See gelegen ist (2790 m). Jenseits der Passhöhe tauchen die grünen Alpweiden des Bergalga-Tals auf. Nach einem kurzen Abstieg zwischen grossen Felsblöcken gelangt man wieder auf den Weg, der durch die Mitte des Tales läuft. Dann geht man allmählich nach rechts, bis man zu den Hütten hinter Bergalga hinunterkommt und somit auf eine Landstrasse, die nach Juppa führt (Übernachtungsmöglichkeit,
Postauto).

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Coördinaten

DD
46.341951, 9.540095
DMS
46°20'31.0"N 9°32'24.3"E
UTM
32T 541562 5132183
w3w 
///geschreven.kaatser.traag
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
zwaar
Afstand
18,5 km
Duur
7:25u
Stijgen
1720 m
Afdalen
910 m
Tocht van a naar b

Statistiek

  • 2D 3D
  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
: uur
 km
 m
 m
 m
 m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.