Delen
Favorieten
plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Fitness
Wandeling

über den Pass da la Roda

Wandeling · Switzerland
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Bregaglia Engadin Turismo Geverifieerde partner   Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Lago della Caldera
    / Lago della Caldera
    Foto: Bregaglia Engadin Turismo, Bregaglia Engadin Turismo
  • / Planac
    Foto: Bregaglia Engadin Turismo, Bregaglia Engadin Turismo
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km

Der Pass da Roda liegt am Ende des langen Tals Val Maroz, man erreicht ihn von Soglio, entweder über den Pass da la Duana  oder von Casaccia. Vom Pass kann man durch das rauhe, einsame Val da Roda ins Madristal hinabsteigen. Bei der Alp La Sovrana, wo man links das Val di Lago mit dem Acquafraggia-See sieht, trifft man auf einen langen landwirtschaftlichen Fahrweg, der bis zum Dorf Cröt führt und dort zur Averser Talstrasse stösst.

zwaar
24,2 km
9:03 u
1680 m
1050 m
outdooractive.com User
Auteur
Bregaglia Engadin Turismo
Laatste wijziging op: 11.10.2018

Niveau
zwaar
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
2781 m
Laagste punt
1095 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Start

Soglio (1095 m)
Coördinaten:
Geografisch
46.341951, 9.540095
UTM
32T 541562 5132183

Bestemming

Cröt

Tochtbeschrijving

Den Pass da Roda erreicht man von Soglio über den Pass da la Duana, dort geht man einfach in Richtung Norden weiter und trifft auf den von Val Maroz kommenden Weg, kurz vor dem weiten Sattel des Pass da Roda. Oder man startet in Casaccia, die über den Pass da la Duana geht, bis dort, wo der Weg am Nordufer des Lägh da la Caldera entlang geht. Von hier geradeaus weitergehend stösst man leicht auf den Fussweg, der in den breiten Talkessel des Pass da Roda mit seinen vielen Bergseen mündet (2777 m). Am westlichen Ende des grössten Sees beginnt der Abstieg mit dem Eintritt in das Val da Roda mit seiner besonderen Atmosphäre und Einsamkeit. Man wandert über die magere Alpweide voller Felsbuckel bis zum Zusammentreffen mit dem Prasignola-Tal. An diesem Punkt gelangt man auf den Pfad, der vom gleichnamigen Pass herunterkommt  und folgt ihm abwärts bis zur Hochebene, wo die Hütten der Alp Sovrana (1995 m) stehen und links das Val da Lägh einmündet. Auf der flachen Strasse geht man weiter, vorbei am kleinen Staubecken von Preda und durchs ganze Tal. Jenseits der Häuser von Hohenhaus ist der Verkehr gestattet, doch man ist ohnehin nicht mehr weit vom Dörfchen Cröt entfernt - verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten und Postauto-Verbindung.

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
zwaar
Afstand
24,2 km
Duur
9:03u
Stijgen
1680 m
Afdalen
1050 m
Tocht van a naar b

Statistiek

  • 2D 3D
  • Inhoud
  • Nieuwe POI
  • Show images Hide images
: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.