Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling

Sent - Val Sinestra - Vnà

Wandeling · Zwitserland
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Graubünden Ferien Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • /
    Foto: Graubünden Ferien
m 1600 1550 1500 1450 1400 8 6 4 2 km
Licht
Afstand 9,1 km
2:45 u
423 m
243 m
Von der Post im Zentrum von Sent gehen wir dorfaufwärts bis zu den letzten Häusern. Beim ehemaligen, jetzt zu einem Wohnhaus umgebauten Skilifthäuschen biegen wir rechts ab. Es hat einen Wegweiser. Nun wandern wir auf freier Talschulter den Engadiner Dolomiten entgegen. Weil hier früher Getreide angebaut wurde, ist das Gelände terrassiert, fast wie ein Weinberg. Noch jetzt zeigt sich da und dort ein kleines Roggen- oder Haferäckerlein. Die SteilstelIen werden nicht bebaut und bergen deshalb einen reichen Flor. Im Sommer steht er so dicht, dass man wie durch Honig schreitet. Tiefblaue Ehrenpreis wechseln mit gelben Königskerzen, mit dem eher seltenen Purpurklee und mit zarten Nelken.

Unten im Tal zieht der Inn seine Schlaufen. Im Herbst haben Königskerzen und Türkenbundlilien ihre schmucken Fruchtstände gebildet. Wenn sie ihre Samen ausgestreut haben - aber erst dann! - dürfen wir Trockensträusse pflücken. Sie werden den ganzen Winter über dauern.

Bald biegen wir in das Val Sinestra ein. Ein breites, nur selten befahrenes und ungeteertes Fahrsträsschen führt durch einen schattenden Wald. Zeit für Wandermeditationen! Beim Berggasthaus queren wir - wie der Wegweiser es von uns verlangt - die Brancla und steigen einen zunächst schmalen, aber abwechslungsreichen Waldpfad aufwärts. Schon bald schreiten wir wieder auf blumenreicher Lichtung. Schmetterlinge tanzen. Im hohen Sommer grüssen Feuerlilien. Wir lassen die geschützten Pflanzen stehen! Und schon sind wir in Vnà. - Wen lockt es noch nach Ramosch hinunter? Der Hang ist berühmt für seinen reichen Flor und seine vielfältige Insektenwelt.
Profielfoto van: Alexander Starcevic
Auteur
Alexander Starcevic
Laatste wijziging op: 20.02.2014
Niveau
Licht
Conditie
Hoogste punt
1.617 m
Laagste punt
1.436 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Tips en hints

Ein Dorfbild mit Charme: Am steilen Hang des Piz Arena wachsen die Häuser von Vnà wie selbstverständlich aus dem Gelände, langgezogene Bauten der Strasse entlang. Dazwischen fällt der Blick auf die Dächerreihen hinab und auf das Kirchlein. Es wurde in der zweiten Hälfte des 16.Jahr¬hunderts gebaut. Die Fresken im Innern wurden erst 1965 freigelegt. Unterhalb der Kirche verdient die reiche Dekoration eines Hauses unsere Aufmerksamkeit. Sonst sind die Häuserfronten eher sparsam geschmückt.

Hie und da hebt sich ein Erker schwach aus einer Wand. Ein romanischer Hausspruch will übersetzt sein. Blumen nicken vor den Fenstern und etwa auch entlang einer Sulèr-Einfahrt. Jedes Haus ist ein Organismus, jedes ist organisch in das Dorfbild eingefügt. Die Arbeit der Menschen hat die .Bauten ebenso mitgeprägt wie die Landschaft. Manches erinnert bereits an das Tirol.

Da und dort prangt neben einem Hauseingang das Knospenlogo, das den Betrieb für seine biologische Produktion auszeichnet. Verpflichtung gegenüber der Natur! Die Trockenhalden zwischen Tschanüff und Vnà werden immer wieder von Naturwissenschaftern besucht. Die besondere Lage und die einmaligen geologischen Verhältnisse geben seltenen Insekten und Blütenpflanzen Heimat.

Start

Coördinaten:
SwissGrid
2'821'073E 1'189'205N
DD
46.817257, 10.336118
DMS
46°49'02.1"N 10°20'10.0"E
UTM
32T 601924 5185723
w3w 
///forens.zeelucht.studeerde

Tochtbeschrijving

Sent - Val Sinestra - Vnà

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Anreise: Mit der Bahn nach Scuol und dem Postauto nach Sent.

Abreise: Mit dem Postauto von Vnà nach Scuol (evtl. umsteigen in Ramosch Femada!) und weiter mit der Bahn.

Coördinaten

SwissGrid
2'821'073E 1'189'205N
DD
46.817257, 10.336118
DMS
46°49'02.1"N 10°20'10.0"E
UTM
32T 601924 5185723
w3w 
///forens.zeelucht.studeerde
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Uitrusting

Basisuitrusting voor wandelen

  • Stevige, comfortabele en waterdichte wandelschoenen of wandelschoenen
  • Vochtafvoerende kleding in lagen
  • Wandelsokken
  • Rugzak (met regenhoes)
  • Bescherming tegen zon, regen en wind (hoed, zonnebrandcrème, water- en winddichte jas en broek)
  • Zonnebril
  • Wandelstokken
  • Genoeg proviand en drinkwater
  • Eerst hulp set
  • Blarenpleisters
  • Overlevingstas
  • Redingsdeken
  • Hoofdlamp
  • Zakmes
  • Fluitje
  • Mobiele telefoon
  • Contant geld
  • Navigatieapparatuur / kaart en kompas
  • Gegevens voor in geval van nood
  • ID
  • Deze uitrustingslijst is niet volledig en dient alleen als suggestie voor wat je mee zou moeten nemen.
  • Voor je eigen veiligheid moet je alle instructies over het juiste gebruik en onderhoud van je uitrusting zorgvuldig lezen.
  • Zorg ervoor dat de apparatuur die je meeneemt, voldoet aan de plaatselijke wetgeving en geen verboden voorwerpen bevat.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Licht
Afstand
9,1 km
Duur
2:45 u
Stijgen
423 m
Afdalen
243 m

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Duur : uur
Afstand  km
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.