plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling

Emser Tuma- und Rheinhöhen

Wandeling · Chur
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Chur Tourismus Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Domat/Ems und die markanten Tumas
    / Domat/Ems und die markanten Tumas
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
  • / Tumas und Kirchtürme von Domat/Ems
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
  • / Domat/Ems mit Tumas und Blick ins Rheintal bis Chur
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
m 900 800 700 600 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Tumas
Interessante Erkundungstour im Churer Rheintal um die markanten Schuttkegel bei Domat/Ems, die lokal als «Tumas» bezeichnet werden.
matig
17,6 km
5:00 u
302 m
302 m

Die Ebene bei Domat/Ems besteht aus Bergsturzmaterial verschiedener Herkunft: Flimser Bergsturz, Kunkels und Calanda. Die Erosion hat lediglich die kernbildenden härteren Trümmer nicht weggewaschen. Diese Hügel nennt man «Tumas». Markante Schuttkegel lehnen sich am südlichen Gebirgsfuss an; sie laden fächerförmig aus und streifen mit sanftem Gefälle weit in die Ebene hinein. Die «Tumas» stehen unter Naturschutz.

Der Churer Stadtbus, Linie Nr. 1 bringt Sie ab dem Churer Bahnhof via Bahnhofstrasse - Grabenstrasse - Welschdörfli - Kasernenstrasse westlich zur Stadt hinaus. Bei der Haltestelle Post in Domat/Ems verlassen Sie den Bus. Machen Sie einen kurzen Rundgang zur Burg auf dem Tuma Casti, welche um 1250 durch Heinrich von Belmont errichtet wurde. Wieder zurück zur Hauptstrasse, liegt gegenüber der Tuma Tschelli. Die Wanderung führt nun über den Bahnübergang durch den neu erschlossenen Teil des Dorfes über Veia da Munt, dem Golfplatz und Waldrand entlang über Vogelsang - Plong dil Pré - ein Stück dem Polenweg folgend, bei Plong Urtgiclera rechts abzweigen zu Plong Leula weiterwandern, wo Sie auf prachtvolle Flora und Traubeneiche treffen (stehen unter Naturschutz). Der Isla entlang geht es weiter zur Station Reichenau-Tamins. die Unterführung benützend zur Hauptrasse und über die Rheinbrücke zum Schloss Reichenau (weiter links bei der Brücke fliessen Vorder- & Hinterrhein zusammen). Aufwärts erreichen wir das Dorf Tamins. Das schmucke Dorf hinaufschlendern zum Girsch und rechts abzweigen auf Benis Boden. Nach der Schweizer-Familie-Feuerstelle dem Höhenweg entlang weiterwandern zu Muris Halden.

Der Abstieg über Eichwald bringt Sie schlussendlich zum Weg über die Stauwehr (mit Fischtreppe). Zum Schluss folgt noch ein kleiner Abstecher um den Tuma Padrusa und schliesslich erreichen Sie die Bushaltestelle des Churer Stadtbusses bei der Post in Domat/Ems.

Profielfoto van: Michael Christ
Auteur
Michael Christ 
Laatste wijziging op: 24.01.2018
Niveau
matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
790 m
Laagste punt
582 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Verdere info/links

Wer die Tour abkürzen möchte kann in Tamins dem Weg nordwärts folgen und direkt abwärts nach Pradamal laufen. Dadurch verkürzt sich die Gehzeit um eine Stunde.

www.churtourismus.ch

Start

Domat/Ems, Bushaltestelle (583 m)
Coördinaten:
DD
46.833760, 9.447580
DMS
46°50'01.5"N 9°26'51.3"E
UTM
32T 534132 5186788
w3w 
///frisdrank.vegetatie.oerknal

Bestemming

Domat/Ems, Bushaltestelle

Noteer

Wildlife refuge Ils Aults: 01.01 - 31.03
alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

bereikbaar met openbaar vervoer

Coördinaten

DD
46.833760, 9.447580
DMS
46°50'01.5"N 9°26'51.3"E
UTM
32T 534132 5186788
w3w 
///frisdrank.vegetatie.oerknal
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
matig
Afstand
17,6 km
Duur
5:00u
Stijgen
302 m
Afdalen
302 m
bereikbaar met openbaar vervoer Rondtocht Mooi uitzicht Kindvriendelijk Cultureel/historische waarde Geologisch hoogtepunt

Statistiek

  • 2D 3D
  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
: uur
 km
 m
 m
 m
 m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.