plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling

Domleschg

Wandeling · Switzerland
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Graubünden Ferien Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • /
    Foto: Graubünden Ferien
m 1100 1000 900 800 5 4 3 2 1 km
licht
5,9 km
1:29 u
159 m
194 m
Von der Postauto-Haltestelle am Dorfrand von Tomils folgen wir ganz kurz der Strasse aufwärts. Bereits nach der engen Kurve biegen wir rechts in einen Naturweg ein und kommen durch ländliche Abgeschiedenheit schon bald nach Dusch mit seinen alten Häusern. Ein bequemer Weg umkreist einen bewaldeten Hügel. An einem Baum zeigt ein nostalgischer Wegweiser nach rechts zur romanischen Magdalenenkapelle. Sie liegt in der Lichtung eines Lärchenhains. Die schmale Abkürzung ist recht steil. Deshalb gehen wir das kurze schöne Wegstück .zurück, durchqueren Dusch und wandern am behäbigen, 1664 erbauten Hof Buol vorbei weiter Richtung Paspels. Schon beim ersten nächsten Haus auf der rechten Strassenseite biegen wir links ab und queren einen Wiesenplan. Auch die folgende Waldpartie ist von sanfter Stille. In einer Lichtung rauscht ein Weidebrunnen und wartet ein Bänklein.

In Mulegns wohnt und arbeitet der Kunstmaler und Plastiker Robert Indermaur, Einige seiner Werke stehen im Freien. Sie erfreuen uns mit ihrem verhaltenen, nicht immer ganz harmlosen Humor. Indermaur ist - zum Beispiel - der Schöpfer der unvergessbaren Figurengruppe im Bahnhof Thusis, eines grossen Gemäldes in der Kantonsschule Chur und vieler, vieler anderer Werke. Ein breiter Weg senkt sich jetzt durch Wiesenland nach Almens hinab. Das ganze obere Domleschg liegt uns zu Füssen. Der Piz Beverin entfaltet seine Schönheit. Von einem Imbiss im Restaurant Landhus in Almens gestärkt, wandern wir durch den romantischen Heckenweg nach Scharans.

Ein weiterer Verpflegungstipp auf der Route Tomils - Dusch - Sontga Magdalena - Mulegns - Almens – Scharans ist das Restaurant der Stiftung Scalottas. Dieses hat mit Blick auf den Piz Beverin und den Heinzenberg 365 Tage im Jahr von 08.00 – 17.00 Uhr geöffnet.

Profielfoto van: Claudia Markoff Schmied
Auteur
Claudia Markoff Schmied
Laatste wijziging op: 01.06.2012
Niveau
licht
Conditie
Hoogste punt
879 m
Laagste punt
764 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Verdere info/links

Sontga Magdalena oberhalb Dusch: Beim letzten Haus auf der rechten Strassenseite von Dusch haben wir uns den grossen, geschmiedeten Schlüssel zur Kapelle Sontga Magdalena besorgt. Das romanische Gotteshaus liegt auf einem wohl bereits in prähistorischer Zeit künstlich errichteten Rundhügel - also wahrscheinlich an der Stelle eines vorchristlichen Heiligtums. Die Kapelle hat alles, was zu einem Gotteshaus dieser frühen Zeit gehört: eine Apsis, eine längliche, viereckige Halle und ein - allerdings erst später aufgesetztes - Glockentürmchen. Alles ist klein und lieb. Die Kirche hat keine künstliche Beleuchtung. Die drei kleinen Fensterchen lassen nur wenig Licht herein. Deshalb empfiehlt es sich, die Türe offen zu lassen. Als Altartisch hat früher ein römischer - also vorchristlicher - Grabstein gedient. Ein Abguss davon hängt an der einen Kirchenwand.

Das ganz Besondere an dieser Kirche sind die Wandmalereien des Waltensburger Meisters. Sie sind um 1350 entstanden. So kindlich, naiv sie zunächst erscheinen, so tief ist ihre Symbolik. Wir sehen, wie Maria Magdalena Jesus mit dem eigenen Haar die Füsse trocknet. Und wir begleiten sie im Geiste bis nach Frankreich, wo sie über die Burgmauern hinweg einem Fürstenpaar christliche Liebe predigt. Wir sehen, wie die Heilige in abgeschiedener Einsamkeit von Engeln gespeist wird und schliesslich die letzten Sakramente empfängt.

Wenn wir wieder ins Freie treten, lohnt sich ein Blick zu den aus rohen Holzstangen gehauenen Dachtraufen, die von Astgabeln gehalten werden. Dann aber fällt unser Blick über das Domleschg hinweg, und wir sehen jene Stelle über Sils, wo geheimnisvolle Steingravuren im Carschenna-Wald von einer ganz anderen Frömmigkeit bronzezeitlicher Menschen erzählen.

Tochtbeschrijving

Tomils - Dusch - Sontga Magdalena - Mulegns - Almens - Scharans

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Anreise: Mit der Bahn nach Rothenbrunnen und mit dem Postauto nach Tomils.

Abreise: Von der Post Scharans mit dem Postauto nach Thusis und weiter mit der Bahn.

Coördinaten

DD
46.760944, 9.443291
DMS
46°45'39.4"N 9°26'35.8"E
UTM
32T 533851 5178694
w3w 
///verpleger.werklust.ongekamd
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
licht
Afstand
5,9 km
Duur
1:29u
Stijgen
159 m
Afdalen
194 m
Tocht van a naar b

Statistiek

  • 2D 3D
  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
: uur
 km
 m
 m
 m
 m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.