Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
ThemawegAanbevolen route

Mineralwasserweg – senda d'aua minerala Scuol: tras il god

Themaweg · Scuol
LogoEngadin Samnaun Val Müstair
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Engadin Samnaun Val Müstair Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Quelltuff San Jon Dadaint
    / Quelltuff San Jon Dadaint
    Foto: Engadin Samnaun Val Müstair
  • / Quelltuff Runà
    Foto: Yvonne Schuler, Engadin Samnaun Val Müstair
  • / San Jon Dadaint-Quelle
    Foto: Yvonne Schuler, Engadin Samnaun Val Müstair
  • / Bügl Grond
    Foto: Andrea Badrutt, Engadin Samnaun Val Müstair
m 1500 1400 1300 1200 1100 10 8 6 4 2 km
Eine spezielle Treppe im Wald, ein riesiger Quelltuff und ein natürliches Sportlergetränk – alles in einem Rundweg.
Matig
Afstand 10,6 km
3:30 u
411 m
411 m
1.545 m
1.164 m

Der Mineralwasserweg «tras il god» geht durch den Wald hoch nach San Jon. Die Rundtour startet vor der Gäste-Information Scuol und führt über die Gurlaina-Brücke und anschliessend zirka 250 Höhenmeter hoch zum Reitstall San Jon. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es nochmals ein paar Höhenmeter hinauf bis zum Brunnen der Funtana Cotschna, wo der Durst mit leicht mineralisiertem Wasser gelöscht werden kann. Den Blick über den dahinterliegenden Bach an eine Felswand gerichtet, ist der Wasserfall der Mineralquelle zu sehen. Nun geht es etwas zurück und dann rechts durch lichten Wald. Dort trifft man auf die San Jon Dadaint-Quelle, die aus mehreren kleinen Wasserlachen besteht und nach unten einen treppenartigen Quelltuff bildet. Daran vorbei geht es nun zum tiefsten Punkt der Wanderung – zur Lischana-Quelle. Die magnesiumreiche Quelle ist sehr beliebt bei Sportlern und fliesst auf Knopfdruck. Der Weg führt über den Inn hoch zur PostAuto-Haltestelle Scuol, Serras, wo die Strasse nach rechts gewählt wird. Nach etwa 400 Metern sieht man über die Wiese links, in der Nähe eines Bauernhofs den riesengrossen Quelltuff der Runà-Quelle. Der Weg führt zurück zur Haltestelle und von dort durch den alten Dorfteil Scuol Sot. An den Brunnen Plaz und Bügl Grond können die Mineralwasser Sotsass und Chalzina/Tulai degustiert werden. Schliesslich endet der Rundweg wieder beim Ausgangspunkt.

 

Der Mineralwasserweg «tras il god» kann gut auch mit dem Mountainbike bewältigt werden (einfacherer Aufstieg auf der Strasse nach San Jon). Ausgenommen ist jedoch der Abschnitt zur San Jon Dadaint-Quelle. Hier werden die Besucher gebeten, das Bike stehen zu lassen, zu Fuss zur Quelle zu gelangen und die Tour auf dem unteren Weg fortzuführen. Besten Dank für die Rücksichtnahme.

Tip van de auteur

Um das Wasser der gefassten Mineralquellen degustieren zu können, empfiehlt es sich eine Flasche oder einen Becher mitzunehmen.
Profielfoto van: Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (ys)
Auteur
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (ys)
Laatste wijziging op: 25.05.2021
Niveau
Matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
1.545 m
Laagste punt
1.164 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Veiligheidsaanwijzingen

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden.

Notruf:

144 Notruf, Erste Hilfe    I 1414 Bergrettung REGA   I 112 Internationaler Notruf

Tips en hints

engadin.com

scuol-zernez.com

scuol-zernez.com/mineralwasser

Start

PostAuto-Haltestelle Scuol, posta bei der Gäste-Information Scuol (1.235 m)
Coördinaten:
SwissGrid
2'818'010E 1'186'655N
DD
46.795348, 10.294787
DMS
46°47'43.3"N 10°17'41.2"E
UTM
32T 598811 5183236
w3w 
///deurkruk.glooi.breng

Bestemming

PostAuto-Haltestelle Scuol, posta bei der Gäste-Information Scuol

Tochtbeschrijving

Scuol, posta/Gäste-Information Scuol – Gurlaina – San Jon – Funtana Cotschna – San Jon Dadaint-Quelle – Lischana-Quelle – Runà – Plaz – Bügl Grond – Scuol, posta/Gäste-Information Scuol

Noteer

Wildreservaat God San Jon: 20.12 - 20.04
Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bereikbaar met openbaar vervoer

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp
  • Mit dem PostAuto (ab Martina, Sent, Ftan oder Tarasp) stündlich bis zum Bahnhof Scuol-Tarasp

Routebeschrijving

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga – Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf der H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders – Martina) oder Ofenpass (Val Müstair – Zernez) auf H27

Parkeren

Kostenpflichtige Parkplätze: Grosser Parkplatz am Bahnhof. Kleinere Parkplätze im Dorf sowie eine Tiefgarage beim Bogn Engiadina in Scuol.

Coördinaten

SwissGrid
2'818'010E 1'186'655N
DD
46.795348, 10.294787
DMS
46°47'43.3"N 10°17'41.2"E
UTM
32T 598811 5183236
w3w 
///deurkruk.glooi.breng
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Boek aanbeveling door de auteur

Mischol, K. (2011). Mineralquellen im Unterengadin. Geschichte|n und Fakten. Bozen: Ferrari-Auer Druck.

ISBN 978-3-033-02936-1

Uitrusting

Festes Schuhwerk, eine Flasche oder Becher und Sonnen-/Regenschutz ist empfehlenswert.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Matig
Afstand
10,6 km
Duur
3:30 u
Stijgen
411 m
Afdalen
411 m
Hoogste punt
1.545 m
Laagste punt
1.164 m
Bereikbaar met openbaar vervoer Rondtocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Cultureel/historische waarde Geologisch hoogtepunt Flora

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.