Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Gravelbike Aanbevolen route

Grosses Rheinründali: Ilanz-Sagogon-Valendas-Rueun-Ilanz (Gravel)

Gravelbike · Bezirk Surselva
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Surselva Tourismus AG Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Viel Schotter entlang des Rheins
    Viel Schotter entlang des Rheins
    Foto: Markus Isenmann, Surselva Tourismus AG
m 800 700 600 30 25 20 15 10 5 km
Zum Golfen fahren wir heute nicht. Aber am Golfplatz vorbei führt uns die Tour schon bald. Start ist Ilanz am schönen Vorderrhein. Weitaus älter, wie der Golfplatz ist die nachfolgende  Ortschaft Sagogn. Bereits 300 vor Christus lebten hier Menschen. Aber auch die ältesten und prächtigsten Bauten sind nicht so alt. Schön ist die Fahrt durch das romanische Dorf alleweil. Auf der anderen Seite des Rheins wird wieder deutsch gesprochen, ein wunderschönes Walserdeutsch. Auch der riesige Dorfbrunnen aus Holz ist ein kleiner Abstecher Wert.
Matig
Afstand 32,4 km
2:05 u
571 m
571 m
879 m
669 m

Die Tour ist gerade auf der Rechtsrheinischen Seite ein kleiner Geheimtip.

Ab Ilanz führt dich die Route über Sagogon - eine sonnige Terrasse am Talboden. Nun gehts auf einer der letzten "Hauptstrassen" mit Kiesbelag zum Bahnhof Valendas-Sagogn runter. Hier überquerst du den Rhein und gleichzeitig auch die Sprachgrenze. In Valendas wird Deutsch gesprochen - Walserdeutsch. Von Frühling bis Herbst kannst du im kleinen Beizli beim Bahnhof einkehren. Kleine Speisen und Flüssiges wird serviert.

Aber Vorsicht, nach der Pause musst du die Ketten spannen. Es geht über die alte Bahnhofstrasse mit Gravelbelag steil nach Valendas hoch. Nach dieser kurzen Aktion darfst du entspannen und auf der wenig befahrenen Hauptstrasse bis kurz vor Castrisch runter rollen – richtig erraten, Castrisch, schon wieder Sprachgrenze.

Der folgende Teil der Tour zeigt dir eine mehrheitlich von Einheimischen genutztes Gebiet. Asphalt, Gravel, Beton und ein kurzer Singletrail bieten Abwechslung pur. Wer will, kann die Tour hier beenden und zurück nach Ilanz fahren. Für alle Anderen empfehlen wir noch die Schlaufe über den Polenweg, die uralte Holzbrücke bei Rueun und über Schnaus zurück nach Ilanz. Diese Schlaufe weist mehrheitlich Gravel auf und hat sogar einen kurzen, einfach Teil auf Singletrail.

Tip van de auteur

Nach dem Anstieg vom Bahnhof Valendas ins Dorf Valendas, kurs links abzweigen bis in Zentrum. Einer der grössen Holzbrunnen von Europa wartet dort auf euch.
Profielfoto van: Markus Isenmann
Auteur
Markus Isenmann
Laatste wijziging op: 16.05.2022
Niveau
Matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
879 m
Laagste punt
669 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Wegtypes

Hoogteprofiel tonen

Start

Ilanz (698 m)
Coördinaten:
SwissGrid
2'735'078E 1'181'967N
DD
46.775181, 9.207395
DMS
46°46'30.7"N 9°12'26.6"E
UTM
32T 515833 5180202
w3w 
///kladboek.aarzelen.paarse
Toon op de kaart

Bestemming

Ilanz

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bereikbaar met openbaar vervoer

Mit dem Zug bis Ilanz

Routebeschrijving

Ab Chur bis Ilanz. Entweder über Flims oder auf schmaler Strasse über Versam.

Parkeren

In Ilanz gibt es genügend Parkplätze.

Coördinaten

SwissGrid
2'735'078E 1'181'967N
DD
46.775181, 9.207395
DMS
46°46'30.7"N 9°12'26.6"E
UTM
32T 515833 5180202
w3w 
///kladboek.aarzelen.paarse
Toon op de kaart
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Matig
Afstand
32,4 km
Duur
2:05 u
Stijgen
571 m
Afdalen
571 m
Hoogste punt
879 m
Laagste punt
669 m
Bereikbaar met openbaar vervoer Rondtocht Mooi uitzicht Horeca onderweg

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.