Plan a route here Copy route
Trail runningrecommended route

Sassauna Trail

Trail running · Praettigau
LogoPrättigau Tourismus GmbH
Responsible for this content
Prättigau Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  •  Trailrunning im Prättigau nähe Golrosa
    / Trailrunning im Prättigau nähe Golrosa
    Photo: Prättigau Tourismus GmbH
  • / Sassauna Trail
    Photo: Prättigau Tourismus GmbH
  • / Berggasthaus Sassauna bei der Bergstation
    Photo: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Sassauna Trail mit Blick auf den Rätikon
    Photo: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Sassauna Trail
    Photo: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Sassauna Trail mit Blick auf den Vilan
    Photo: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
m 2200 2000 1800 1600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Fanas, Seilbahn Fanas, Seilbahn Sassauna Berggasthaus Sassauna
Trailrunner Genuss pur im vorderen Prättigau! Dieses Highlight bietet schönstes Panorama und anspruchsvolle Trails auf einsamen Pfaden.
moderate
Distance 17.7 km
3:52 h
1,161 m
1,161 m
2,187 m
1,655 m

Von der Bergstation der Seilbahn Fanas führt ein Singletrail vorbei an Hochmoor über Alpweiden bergauf bis zum Luderer Egg. Auf diesem Kamm biegt man scharf rechts ab in einen weiten Kessel, den man anfangs bergab und dann in stetem Auf- und Ab quert. Dann geht's nochmal länger bergab bis zum Valser Bach, über den eine kleine Holzbrücke führt. Am Vordersäss vorbei geht es Richtung Golrosa. Hier eröffnen sich fantastische Blicke auf die Kirchlispitzen und Drusenfluh. Beim Fadurer Fürggli wechseln wir auf die andere Seite des Bergkranzes, wo ein Wiesenpfad mit vielen giftigen Anstiegen zurück zum SO-Grat des Sassauna führt. Vorbei an den Hütten bei Huoben geht es zurück über einen Alpweg zum Berghaus Sassauna, welches sich unmittelbar neben dem Ausgangspunkt befindet.

 

Zum Autor:
Stephan Hugenschmidt ist Sieger und Streckenrekordhalter vom Eiger Ultra, Zugspitz Ultratrail und Madrisa Trail. Stephan wohnt in Grüsch und kennt die Trails im Prättigau wie seine Hosentasche. Dabei liebt er im Prättigau besonders, dass die Trails nicht überlaufen sind und man stundenlang in einer intakten Natur unterwegs sein kann.

Author’s recommendation

  • Technisch geübte Trailrunner können den Sassauna noch in die Tour einbauen:
    Vom Ausgangspunkt bei der Bergstation der Seilbahn Fanas quert man auf einem Alpweg zu den Hütten bei Huoben. Der folgende Anstieg zum Sassauna ist knackig: zunächst führt er entlang eines Bergrückens zu einer Wegkreuzung auf 2000m. Hier verliert sich der Pfad, aber wenn man auf den SO-Grat zusteuert, kann man nichts verkehrt machen. Am Grat ist der Weg wieder gut sichtbar und schlängelt sich steil dem Gipfel entgegen. Der Abstieg über den Westgrat ist insbesondere bei Nässe technisch anspruchsvoll und teilweise ausgesetzt. Ab dem Luderer Egg können Sie der beschriebenen Route folgen...
  • Gönnen Sie sich zum Abschluss eine Pause auf der Terrasse im Berggasthaus Sassauna.
Profile picture of Stephan Hugenschmidt
Author
Stephan Hugenschmidt
Update: July 28, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Fadurer Fürggli, 2,187 m
Lowest point
Valser Bach nähe Vordersäss, 1,655 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

Berggasthaus Sassauna

Tips and hints

Dieser Trail ist einer von vielen Top-Routen im gemeinsamen Trailnetz Prättigau-Klosters-Davos.

Entdecke weitere Touren unter:
https://www.davos.ch/sommer/aktivitaeten/trailrunning/trailrunning-touren/

 

 

Start

Bergstation Luftseilbahn Fanas (1,713 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'771'226E 1'207'859N
DD
46.999682, 9.690222
DMS
46°59'58.9"N 9°41'24.8"E
UTM
32T 552474 5205360
w3w 
///fried.heightens.combines

Destination

Bergstation Luftseilbahn Fanas

Turn-by-turn directions

Bergstation Luftseilbahn Fanas -  Gruoba - Luderer Egg (Pt. 2015) - Vordersäss (Pt. 1699) - Golrosa - Fadurer Fürggli - Freischa - Huoben - Eggli

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB), dann umsteigen auf die Rhätische Bahn (RhB) und mit der S1 in Richtung Schiers. Aussteigen in Grüsch. Danach mit dem Postauto nach Fanas (Luftseilbahn).

Die Selbahn Fanas fährt das ganze Jahr. Eine Voranmeldung ist insbesondere an Wochenenden und in der touristischen Hochsaison zu empfehlen.
Erfahre mehr unter: Luftseilbahn von Fanas zum Eggli.

Getting there

Über die A13 nach Landquart, weiter über die A28 bis zur Ausfahrt in Richtung Fanas. Fahren Sie durch Grüsch und bergauf nach Fanas. In Fanas laufend dem Wegweiser Seilbahn folgen.

 

Die Selbahn Fanas fährt das ganze Jahr. Eine Voranmeldung ist insbesondere an Wochenenden und in der touristischen Hochsaison zu empfehlen. Erfahre mehr unter: Luftseilbahn von Fanas zum Eggli.

Parking

Die Parkplätze direkt an der Talstation der Seilbahn sind bis zu 10 Stunden kostenlos. Wenden Sie sich bitte an das Personal der Seilbahn, falls Sie ihr Auto länger abstellen möchten. 

Coordinates

SwissGrid
2'771'226E 1'207'859N
DD
46.999682, 9.690222
DMS
46°59'58.9"N 9°41'24.8"E
UTM
32T 552474 5205360
w3w 
///fried.heightens.combines
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte 1156 Schesaplana 1:25'000
Wanderkarte 248 Prättigau 1:50'000
Wanderkarte 238 Montafon 1:50'000

Equipment

Geeignete Trailrunning-Schuhe, Rucksack mit Getränk (Wasser oder Energy Drink), Essen (Riegel, Gels oder doch ein Sandwich mit Prättigauer Bergkäse und Bündnerfleisch?), Windjacke, Handy und Notfall-Set.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
17.7 km
Duration
3:52 h
Ascent
1,161 m
Descent
1,161 m
Highest point
2,187 m
Lowest point
1,655 m
Public-transport-friendly Circular route Geological highlights Scenic Refreshment stops available Cableway ascent/descent Insider tip

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 5 Waypoints
  • 5 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view