Plan a route here Copy route
Snowshoeing recommended route

Schöne Tour zum historisch bedeutenden Dreibündenstein

Snowshoeing · Chur
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Blick auf Chur
    / Blick auf Chur
    Photo: Philipp Oehrli, Outdooractive Editors
  • / Piz Barghis
    Photo: Philipp Oehrli, Outdooractive Editors
  • / Bifertenstock und Oberland
    Photo: Philipp Oehrli, Outdooractive Editors
  • / Oberland
    Photo: Philipp Oehrli, Outdooractive Editors
  • / Dreibündenstein im Winter
    Photo: Michael Christ, Chur Tourismus
  • / Älplibar
    Photo: Ferienregion Lenzerheide, Arosa Lenzerheide
  • / Edelweisshütte
  • / Edelweisshütte im Winter
    Photo: Edelweisshütte Brambrüesch, Chur Tourismus
  • / Brambus Center im Sommer
    Photo: Michael Christ, Chur Tourismus
  • / Bergbaiz Brambrüesch im Winter
    Photo: Michael Christ, Chur Tourismus
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km Dreibündenstein 2160m Battagliahütte Furggabüel Furggabüel Brambus Center Spundis Älplibar Bergbaiz
Von der Bergstation auf Brambrüesch via Spundisköpfe, Hühnerköpfe zum Dreibündenstein und wieder zurück zum Ausgangspunkt. 
moderate
Distance 9 km
4:03 h
585 m
586 m

Schöne Tour, welche zuerst durch den Wald dem Rücken entlang führt auf die Spundisköpfe, von wo man eine fantastische Aussicht geniesst auf die Stadt Chur und das Rheintal. Dann weiter in Richtung der Mittelstation, wo man anschliessend dem Verlauf des Sessellifts zur Bergstation auf Furggabüel folgt. Bei guter Sicht sieht man von hier oben den Galenstock, Dammastock und das Finsteraarhorn. Leicht abfallend in eine Senke und geradeaus zum Dreibündenstein. Zurück geht es via Hühnerköpfe zum kleinen Biotop und dann in Richtung Alp Malix. Anschliessend folgt man der Strasse zur Edelweisshütte und zurück zum Ausgangspunkt.

Author’s recommendation

Die Edelweisshütte wartet auf dem Rückweg mit leckeren Speisen und Getränken auf. 

Profile picture of Philipp Oehrli
Author
Philipp Oehrli
Updated: October 13, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,171 m
Lowest point
1,588 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Safety information

Der Gipfel der Spundisköpfe kann mitgenommen werden, jedoch führt der offizielle Schneeschuh-Trail nicht auf den Gipfel. Auf der Ebene (Höhe 1730 m.ü.M) kann man entweder dem offizielen Weg nach links durch den Wald folgen (markierte Route) oder aber den Gipfel noch mitnehmen. Früher war dieser ziemlich wenig begangen im Winter, aber über die letzten Jahre hat sich dies markant geändert und in der Regel führt ein viel begangener Weg auf den Gipfel. In diesem letzten Stück gibt es ein/zwei Stellen, welche nach rechts steil abfallend sind und man nicht ausrutschen darf!

Weitere Informationen zur Packliste einer Schneeschuhtour gibt es hier.

Tips and hints

Auf der Webseite der Chur Bergbahnen gibt es Informationen zu Fahrzeiten und Ticketpreise.

Start

Bergstation der BCD auf Brambrüesch (1,593 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'758'499E 1'188'530N
DD
46.829033, 9.516220
DMS
46°49'44.5"N 9°30'58.4"E
UTM
32T 539370 5186294
w3w 
///reefs.start.braced

Destination

Bergstation der BCD auf Brambrüesch

Turn-by-turn directions

Von der Bergstation geht es hoch zur Antenne und dann dem Weg folgend dem Rücken entlang. Kurz nach Aufbruch geniesst man schöne Tiefblicke ins Rheintal. Bei der ersten Weg-Gabelung geradeaus weitergehen, bevor der Weg ansteigt. Immer dem Weg folgend hoch zur Waldlichtung/Ebene auf ca. 1730 m.ü.M. Wie in den Sicherheitshinweisen erwähnt, kann man hier der ausgeschilderten Route folgen oder aber den Gipfel (Spundisköpfe) mitnehmen. Über die letzten Jahre wird der Gipfel auch in den Wintermonaten oft begangen. D.h. mittlerweile ist eine Spur in der Regel deutlich erkannbar. In diesem Fall hält man nach rechts zwischen den Bäumen hindurch in eine kleine Senke, bevor es wieder nach oben geht. Dann immer dem Weg entlang, wobei die Aussicht immer besser wird. Aufgepasst, es gibt ein/zwei Stellen, wo keine Fehler erlaubt sind. Es folgt nochmals eine kurze flache Passage bevor es auf das Plateau der Spundisköpfe hochgeht. Von diesem Punkt aus geniesst man eine herrliche Aussicht ins Bündner Rheintal, auf die Stadt Chur, in Richtung Bündner Oberland und am Horizont sind Berge vom Kanton Uri und Bern erkennbar. Dann weiter in Richtung Tagesziel, der Weg führt durch den Wald hinunter über eine Ebene zum Biotop. Dann wieder ansteigend in Richtung der Hühnerköpfe, dieser Teil ist viel begangen und der Weg normalerweise gut erkennbar. An der Station vorbei und dann folgt der Weg dem Sessellift entlang hoch nach Furggabüel. Bei der Bergstation angelangt sieht man den Dreibündenstein (dreifacher Grenzpunkt des ehemaligen Freistaats). Es geht wieder leicht hinunter in eine Senke und dann geradeaus zum Dreibündenstein. Beim Rückweg folgt man via Furggabüel, dem Sessellift zum Biotop hinunter. Von da führt der Weg der Piste entlang zur Alp Malix und weiter via Edelweisshütte zum Ausgangspunkt auf Brambrüesch.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Die Tour ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar. D.h. mit der Bahn bis Bahnhof Chur und dann mit dem Bus Nr. 1 zur Talstation der Bergbahnen Chur- Dreibündenstein (BCD).

Getting there

Via Autobahn gelangt man zur Ausfahrt Chur Süd. Dann der Kasernenstrasse folgend in E-Richtung zur Talstation der Bergbahnen Chur Dreibündenstein.

Parking

Bei der Talstation der BCD sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Coordinates

SwissGrid
2'758'499E 1'188'530N
DD
46.829033, 9.516220
DMS
46°49'44.5"N 9°30'58.4"E
UTM
32T 539370 5186294
w3w 
///reefs.start.braced
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Sonnenbrille und Mütze, Wetterschutz-Kleidung, Rucksack mit Proviant, Schneeschuhe, Stöcke und Lawinen-Ausrüstung.

Wer keine eigenen Schneeschuhe besitzt, kann diese Mieten.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
9 km
Duration
4:03 h
Ascent
585 m
Descent
586 m
Public-transport-friendly Loop Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Cableway ascent/descent Faunistic highlights Summit route Insider tip Forest roads Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view