Plan a route here Copy route
Pilgrim trail recommended route Stage 11

Via Son Giachen: Tschiertschen - Chur

Pilgrim trail · Tschiertschen
Responsible for this content
Pilgerwege Schweiz Verified partner 
  • Blick von Tschiertschen übers Schanfigg
    / Blick von Tschiertschen übers Schanfigg
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / reformierte Kirche von Inner Praden
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Blick ob Usser Praden auf Maladers
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / exponiertes Chalet Ricaldei W Steinbachtobel
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Blick von Ober- auf Unter-Grida und Chur
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / entlang der wilden Plessur vor Chur
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Kathedrale Chur
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Chur: St. Martinskirche
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Erfrischung auf dem Martinsplatz
    Photo: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Pilgerweg in Graubünden: Via Son Giachen: Tschiertschen - Chur
    Video: Outdooractive
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km Tschiertschen Sagentobel Unter Grida Inner Praden Ober Grida ehem. Kurhaus Passugg Plessur Chur
Der Pilgerweg Via Son Giachen führt vom Südtirol her durch das Val Müstair im Kanton Graubünden Richtung Zentralschweiz oder Wallis. Der zum Teil alpine Pilgerweg ist nur in warmen Jahreszeiten durchgehend begehbar.
moderate
Distance 11.6 km
3:30 h
109 m
857 m

Diese Etappe führt uns von Tschiertschen linksufrig der Plessur via Praden und Passugg an den Martinsplatz in der Churer Altstadt. Die Kathedrale Santa Maria in Chur ist Teil des dortigen Bischofssitzes. Erbaut auf den Fundamenten eines römischen Kastells ist dies der älteste Bischofssitz nördlich der Alpen.
Unser Weg führt uns vorbei an Passugg mit dem dortigen, ehemaligen  Kurhaus. Die hier sprudelnden 5 Heilquellen mit unterschiedlicher, chemischer Zusammensetzung wurden 1562 erstmals erwähnt. Der Kurbetrieb wurde 1979 eingestellt. Das Gebäude wird heute durch die internationale Bündner Hotelfach- und Touristikischule Swiss School of Tourism and Hospitality genutzt, aber nebenbei auch für den lokalen Schulbetrieb.
Chur ist der Sitz des gleichnamigen Bistums und geht vermutlich in das 4. Jh. zurück, ein Bischof der Diözese Chur wurde erstmals im Jahre 451 urkundlich erwähnt.

Author’s recommendation

Chur ist die Hauptstadt des Kantons Graubünden und ist eine lebhafte Stadt für Jung und Alt.
Profile picture of Mario Buchwalder
Author
Mario Buchwalder 
Update: December 09, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Tschiertschen, 1,343 m
Lowest point
Chur, 597 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Tschiertschen
ehem. Kurhaus Passugg

Safety information

Umleitung Felsberg: Die Route wird infolge Erdrutsch bis auf weiteres umgeleitet. Für die Umleitung benötigen Sie 30 Minuten mehr.

Tips and hints

Weitere Informationen und Links sind in den  POIs (Points Of Interest) enthalten.

Start

Tschiertschen, Kirche (1,343 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'765'432E 1'187'478N
DD
46.817885, 9.606672
DMS
46°49'04.4"N 9°36'24.0"E
UTM
32T 546279 5185105
w3w 

Destination

Chur am Martinsplatz

Turn-by-turn directions

Achtung beim Überqueren des Steinbachtobel: sollte der Trail bei der Durchquerung des (manchmal auch trockenen)  Bachbettes schlecht sichtbar sein,  trotzdem NICHT dem Bachbett in der Fall-Linie folgen, sondern sofort die Fortsetzung des Trails auf der anderen Seite OBERHALB des Bachbetts suchen. wo der Trail dann anfangs parallel dem Steinbach folgt.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

SwissGrid
2'765'432E 1'187'478N
DD
46.817885, 9.606672
DMS
46°49'04.4"N 9°36'24.0"E
UTM
32T 546279 5185105
w3w 
///commuting.decimal.brightens
Arrival by train, car, foot or bike

Questions and answers

Question from Walter Huber · January 09, 2020 · Community
Gibt es dazu ein diesbezügliches Kartenmaterial oder einen Wanderführer?
Show more
Answered by Mario Buchwalder  · January 09, 2020 · Pilgerwege Schweiz
Hallo Walter, da ich den eigentlichen Kennern der Materie Europaweit nur technische Unterstützung gebe, bin ich auf die w

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
11.6 km
Duration
3:30 h
Ascent
109 m
Descent
857 m
Refreshment stops available Multi-stage route Scenic Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Linear route Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view