Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Zustieg Heidelberger Hütte vom Val Sinestra

Mountain Hike · Silvretta
Responsible for this content
DAV Sektion Heidelberg Verified partner 
  • Val Sinestra
    / Val Sinestra
    Photo: Engadin Tourismus
  • /
    Photo: Hof Zuort
  • /
    Photo: Tanna da muntanella
  • / Fimbertal ©Dr. Thomas Reitmaier
    Photo: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • / Heidelberger Hütte
    Photo: Michael Klebsattel, DAV Sektion Schwaben
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 12 10 8 6 4 2 km
Dieser eher unübliche Hüttenzustieg verläuft über ein sehr schönes Nebental des Inns.
moderate
Distance 16.7 km
5:45 h
1,355 m
343 m
Denn das Val Sinistra ist weitgehend naturbelassen und der Weg führt entlang des sprudelnden Bergbaches Brancla zum immerhin bereits 2608 Meter hohen Fimberpass (Coulmen d´ Fenga) hinauf.

Author’s recommendation

Für diesen Hüttenzustieg reist man am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln an und kann dann von der Heidelberger Hütte die Silvretta nach Norden oder Westen hin überschreiten.
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: May 08, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,610 m
Lowest point
1,260 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Keine technischen Schwierigkeiten. Etwas Trittsicherheit beim Astieg erforderlich.

Tips and hints

www.heidelbergerhuette.at

Start

Kurhaus Val Sinestra (1,520 m)
Coordinates:
DD
46.851064, 10.336375
DMS
46°51'03.8"N 10°20'10.9"E
UTM
32T 601880 5189480
w3w 
///pursuit.penny.chairing

Destination

Heidelberger Hütte

Turn-by-turn directions

Der Startpunkt ist entweder im Engadinerdorf Sent oder beim Kurhaus Val Sinestra. Beide Ausgangspunkte erreicht man gut  mit  öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab Sent geht man die ersten knapp sechs Kilometer auf einer Forststrasse, ohne grosse Steigung zum Kurhaus Val Sinestra.

Gleich unterhalb davon überquert man zum ersten Mal die Brancla. Im Wald folgt man dem Bachlauf und trifft nach einer Weile auf die erste und kurz darauf auf die zweite Hängebrücke die es zu überqueren gilt. Dann öffnet sich das Tal wieder und man erreicht auf einer Lichtung das Gasthaus und Restaurant Hof Zuort.

Nach dieser ersten Einkehrmöglichkeit geht man am Waldrand weiter nach Norden, überquert bald den Bach und steigt auf der anderen Seite über Wiesen zur zweiten Einkehrmöglichkeit der Beiz an der Griosch Alpe hinauf.

Dort stößt man auf einen Fahrweg, dem man nun immer nach Norden entlang der tief eingeschnittenen Bracla folgt. Bevor sich der Bach am Talende aufteilt, quert der Weg das Bachbett und führt dann nach Westen über die Alp Chöglias zuletzt als schnmaler Bergweg zum aussichtsreichen Fengapass (2608m) hinauf.

Nach einer Panorampause mit Blick auf die Fluchthörner geht es über weite freie Berghänge immer nach Nordwesten zur Heidelberger Hütte hinab, die schließlich nach einer Bachüberquerung erreicht wird.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

 Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp. Weiter mit dem PostAuto bis zur PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz oder bis Berghaus Val Sinestra (Hotel)

Getting there

 Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27, bis nach Sent

Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung Reschenpass, nach Martina auf die H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Von Süden: via Reschenpass nach Martina, dort Richtung St. Moritz auf die H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Parking

Parkmöglichkeiten sind an den beiden Dorfausgängen in Sent.

Coordinates

DD
46.851064, 10.336375
DMS
46°51'03.8"N 10°20'10.9"E
UTM
32T 601880 5189480
w3w 
///pursuit.penny.chairing
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Flaig "AV Führer Silvrettagruppe" Rother Verlag.

Author’s map recommendations

Landeskarte der Schweiz 249 "Tarasp" 1:50000, sowie Alpenvereinskarte Nr. 26 "Silvrettagruppe" 1:25000

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung.

Questions and answers

Question from Diether Stursa · April 24, 2021 · Community
Karte nur in Topo ? Abo bezahlt was mache ich falsch !
Show more
Answered by Michael Pröttel  · April 26, 2021 · alpenvereinaktiv.com
Seltsam ... ich habe ja nur die Tour erstellt. Mit dieser Frage musst Du Dich direkt an den DAV wenden.

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
16.7 km
Duration
5:45 h
Ascent
1,355 m
Descent
343 m
Public-transport-friendly Scenic Linear route Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view