Plan a route here Copy route
Long distance hiking trail recommended route

Alpenpässeweg

Long distance hiking trail · Switzerland · closed
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Blick auf die Alpenstadt Chur vom Calanda aus
    Blick auf die Alpenstadt Chur vom Calanda aus
    Photo: Michael Christ, Chur - Die Alpenstadt
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 -500 600 500 400 300 200 100 km
Der Alpenpässeweg führt von Chur durch mehrere Schweizer Kantone und über einige Pässe nach St. Gingolph am Genfersee.

This route passes through an inaccessible area and is therefore closed. Current information

closed
difficult
Distance 603.1 km
230:00 h
32,053 m
32,299 m
2,987 m
379 m
Von der Hauptstadt des Kantons Graubünden – Chur – geht es von Höhepunkt zu Höhepunkt bis zum Genfersee. Die schönsten Übergänge der Bündner und Walliser Alpen werden auf dieser Fernwanderung überschritten. Über die Greina geht es zunächst ins Tessin und dann weiter über die Piora und den Nufenenpass ins Wallis. Unterwegs genießen Wanderer die Natur des Hochgebirges, den Blick auf die Walliser Viertausender und historische Orte. Der berühmte Große St. Bernhard und die Dents du Midi liegen auf dem langen Weg. Das „Pässewandern” wird dabei als ganz eigene Disziplin angesehen. Hierbei geht es eben nicht darum, möglichst viele Gipfel zu erklimmen. Die Wanderer entdecken mit jeder Passüberschreitung eine neue Welt, lassen eine andere hinter sich und werden von der Neugierde angetrieben.

Author’s recommendation

Einige Gipfel sind nur einen kurzen Abstecher entfernt – für alle, die doch ein paar Gipfelsiege mitnehmen wollen.
Profile picture of Wiebke Hillen
Author
Wiebke Hillen
Update: January 25, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,987 m
Lowest point
379 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips and hints

Genauere Informationen zum Alpenpässeweg findet ihr auf der Seite von SchweizMobil.

Start

Chur (584 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'759'362E 1'191'375N
DD
46.854414, 9.528515
DMS
46°51'15.9"N 9°31'42.7"E
UTM
32T 540289 5189121
w3w 

Destination

St. Gingolph

Turn-by-turn directions

Der Alpenpässeweg wird in der Regel in 34 Etappen eingeteilt, die aber nicht alle am Stück gegangen werden müssen. Der Vorteil einer Pässewanderung ist, dass man in jedem Tal zwischen zwei Pässen ein- und aussteigen kann. So kann man die Tour genau dort fortsetzen, wo man sie beim letzten Mal verlassen hat. Die einzelnen Etappen unterscheiden sich in ihren Anforderungen, eine gute Vorbereitung ist also notwendig, um die geeigneten Etappen für die eigene Kondition und Erfahrung auszusuchen. Der Alpenpässeweg ist als nationale Route mit der Nummer 6 markiert.

  1. Etappe: Chur – Tamins, 11 km
  2. Etappe: Tamins – Ilanz, 25 km
  3. Etappe: Ilanz – Vrin, 26 km
  4. Etappe: Vrin – Cab. Scaletta SAT, 18 km
  5. Etappe: Cab. Scaletta SAT – Olivone, 13 km
  6. Etappe: Olivone – Acquacalda, 11 km
  7. Etappe: Acquacalda – Airolo, 25 km
  8. Etappe: Airolo – Cap. Corno-Gries, 25 km
  9. Etappe: Cab. Corno-Gries – Ulrichen, 13 km
  10. Etappe: Ulrichen – Blitzingen, 15 km
  11. Etappe: Blitzingen – Binn, 17 km
  12. Etappe: Binn – Rosswald, 18 km
  13. Etappe: Rosswald – Simplonpass, 19 km
  14. Etappe: Simplonpass – Gspon, 24 km
  15. Etappe: Gspon – Saas Fe, 16 km
  16. Etappe: Saas Fe – Grächen, 19 km
  17. Etappe: Grächen – Gruben, 23 km
  18. Etappe: Gruben – Zinal, 22 km
  19. Etappe: Zinal – La Sage, 22 km
  20. Etappe: La Sage – Arolla, 10 km
  21. Etappe: Arolla – Cab. de Prafleuri, 17 km
  22. Etappe: Cab. de Prafleuri – Mauvoisin, 21 km
  23. Etappe: Mauvoisin – Cab. Col de Mille, 21 km
  24. Etappe: Cab. Col de Mille – Bourg-St. Pierre, 12 km
  25. Etappe: Bourg-St. Pierre – Col du Gd St. Bernard, 12 km
  26. Etappe: Col du Gd St. Bernard – La Fouly, 15 km
  27. Etappe: La Fouly – Champex, 15 km
  28. Etappe: Champex – Trient, 16 km
  29. Etappe: Trient – Lac d’Emosson, 14 km
  30. Etappe: Lac d’Emosson – Cab. de Salanfe, 13 km
  31. Etappe: Cab. de Salanfe – Barme, 14 km
  32. Etappe: Barme – Morgins, 20 km
  33. Etappe: Morgins – Taney, 22 km
  34. Etappe: Taney – St. Gingolph, 13 km

Note

Wildlife refuge Zaldei: January 01 - April 15
all notes on protected areas

Public transport

Der Bahnhof in Chur wird von verschiedenen Nah- und Fernverkehrszügen angefahren.

Getting there

Von Zürich kommend zunächst der A3, dann der A13 in südöstlicher Richtung folgen und die Ausfahrt Richtung Chur-Nord/Zentrum/Arosa nehmen. In Chur bis zum Startpunkt der Tour fahren.

Parking

Parkplatz in Chur

Coordinates

SwissGrid
2'759'362E 1'191'375N
DD
46.854414, 9.528515
DMS
46°51'15.9"N 9°31'42.7"E
UTM
32T 540289 5189121
w3w 
///recall.names.sizzled
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe/Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hand-Waschmittel und Wäscheleine, ggf. Hüttenausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
closed
Difficulty
difficult
Distance
603.1 km
Duration
230:00 h
Ascent
32,053 m
Descent
32,299 m
Highest point
2,987 m
Lowest point
379 m
Multi-stage route Scenic Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 48 Waypoints
  • 48 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view