Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Hiking trail

Von Davos über den Strelapass nach Arosa

Hiking trail · Graubuenden
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Höhenweg zum Strelapass.
    / Auf dem Höhenweg zum Strelapass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Davosersee.
    / Davosersee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Davos Dorf.
    / Davos Dorf.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Davosersee.
    / Davosersee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Parsennbahn.
    / Parsennbahn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser bei der Station Höhenweg.
    / Wegweiser bei der Station Höhenweg.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Parsennbahn.
    / Parsennbahn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Panoramaweg zum Strelapass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick vom Strelapass auf den Höhenweg.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Kurz vor dem Strelapass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bergrestaurant Strelapass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick vom Strelapass zum Jakobshorn und ins Sertigtal.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Strelapass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick vom Strelapass nach Davos.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Strelasee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Latschüelfurgga.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Der «Tritt» ist eine Leiternserie in der Felswand.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Auf dem Seebjiboden.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser beim Seebjiboden.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Walsersiedlung Medergen.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick auf Medergen und die Berge über Arosa.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Furggaalp.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Stausee Isel.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Untersee Arosa.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Obersee Arosa.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Arosa.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Parsennbahn Bergrestaurant Strelapass Strelapass Strelasee Latschüelfurgga Tritt Seebjiboden Furggaalp

Mehrere Wege verbinden Davos mit Arosa. Besonders spektakulär ist die Route über den Strelapass, die Latschüelfurgga und den «Tritt». Dort leitet eine Treppe mit 220 Stufen sicher durch die Felsen.

difficult
18.4 km
6:00 h
395 m
877 m

Zwei Wege führen über den Strelapass von Davos nach Arosa:  die eine verläuft durchs Haupertälli, die andere über die Latschüelfurgga. Letztgenannte verspricht gar etwas Nervenkitzel. Der «Tritt» ist eine Steilstufe im Fels, etwas unterhalb der Latschüelfurgga in Richtung Arosa. 2,5 Stunden sind wir bis hierher gewandert. Mit der Parsennbahn sind wir ein Stück weit hochgefahren bis zum Beginn des Panoramaweges. Mit schönsten Aussichten auf die Davoser Bergwelt schlängelt sich dieser um das Schiahorn bis zum Strelapass. Von dort geht’s weiter zum kleinen Strelasee und zum Passübergang Latschüelfurgga. Nun also der «Tritt». Die einst gefürchtete Steilstufe ist heute mit einer Leiter «entschärft». Aus Holz und Eisen, über 220 Stufen. An der Seite ein dickes Drahtseil zum Festhalten. Konzentration und Trittsicherheit braucht es allemal.

Danach wird es idyllisch. Am Seebjiboden liegt ein Seelein, und wir spuren ein in den «Walserweg Graubünden». Eine Walsersiedlung lässt auch nicht lange auf sich warten: Die Alpsiedlung Medergen am Fusse von Chüpfen- und Mederger Flue. Medergen wurde etwa um das Jahr 1300 von deutschsprachigen Walsern besiedelt. Dunkle Holzhäuser schmiegen sich eng aneinander; gemütlich ist das Bergrestaurant Alpenrose. Hier möchte man gerne länger verweilen, doch der Weg hält noch einige Überraschungen bereit: Die schönen Aussichten von Tschuggen, der Abstieg durch den Bergwald, eine Einkehr auf der Furggaalp und schliesslich der Schlussanstieg nach Arosa.

Author’s recommendation

Eine Variante zu dieser Tour ist der Weg von Davos über die Maienfelder Furgga nach Arosa. Es ist auch eine Etappe auf dem «Walserweg Graubünden» (etwa 6 Stunden).

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: December 09, 2019

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2428 m
Lowest point
1607 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Furggaalp
Bergrestaurant Strelapass

Safety information

Anstrengende Bergwanderung, Ausdauer und Kondition erforderlich. Schlüsselstele ist der «Tritt», ein steiler Felsaufschwung, der mittels Eisentreppe überwunden wird. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege. Schwierigkeit: T3.

Equipment

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Tips, hints and links

Destination Davos Klosters, Tel. +41 (0) 81 415 21 21, www.davos.ch 

Arosa Tourismus, 7050 Arosa, Tel. +41 (0) 81 378 70 20, https://arosalenzerheide.swiss

Start

Davos, Parsennbahn, Haltestelle Höhenweg (2219 m)
Coordinates:
Geographic
46.819710, 9.823716
UTM
32T 562833 5185458

Destination

Arosa, Bahnhof

Turn-by-turn directions

Parsennbahn/Station «Höhenweg» (2218 m) – Strelapass (2350 m) – Strelasee (2404 m) – Latschüelfurgga (2409 m) – Tritt (2325 m) – Seebjiboden (2072 m) – Medergen (2000 m) – Tschuggen (2041 m) – Staumauer (1606 m) – Arosa (1775 m).

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug bis Chur, weiter mit der Rhätischen Bahn (RhB) nach Davos Dorf, weiter mit der Parsennbahn bis Haltestelle «Höhenweg».

Rückreise: Mit der Rhätischen Bahn (RhB) von Arosa nach Chur.

Getting there

Die Tour eignet sich eher nicht für die Anreise mit dem Auto.

Wenn, dann mit dem Auto nach Davos und nach der Tour von Arosa mit der Rhätischen Bahn (RhB) über Chur zurück nach Davos.

Oder mit dem Auto bis Chur, dieses dort parken und mit der Rhätischen Bahn nach Davos.

Parking

Parkplätze/Parkhäuser in Davos, Arosa und Chur.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2017: Arosa - Lenzerheide. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2013: Davos - Rätikon - Montafon. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 248T Prättigau.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
difficult
Distance
18.4 km
Duration
6:00 h
Ascent
395 m
Descent
877 m
Public transport friendly In and out Multi-stage tour Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights Mountain railway ascent/descent

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.