Plan a route here Copy route
Hiking trail Top Stage 1

72 Prättigauer Höhenweg Etappe 1: Klosters - St. Antönien

Hiking trail · Praettigau
Responsible for this content
Prättigau Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Prättigauer Höhenweg auf dem Jägglischhorn mit Sicht Richtung St. Antönien
    / Prättigauer Höhenweg auf dem Jägglischhorn mit Sicht Richtung St. Antönien
    Photo: Graubünden Ferien
  • / Prättigauer Höhenweg auf dem Jägglischhorn mit Sicht Richtung Klosters
    Photo: Graubünden Ferien
  • / Prättigauer Höhenweg - Etappe 1 (Klosters - St. Antönien)
    Video: Praettigau
  • / Madrisabahn
    Photo: Madrisabahn, Madrisabahn
  • / Zwischen der Saaser Alp und dem Jägglisch Horn
    Photo: Claudia Timm, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Zastia
    Photo: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Zastia auf dem Prättigauer Höhenweg
    Photo: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Walserdorf St. Antönien im Abendlicht
    Photo: Stefan Schlumpf, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Steinbockspielplatz
    Photo: Prättigau Tourismus, Prättigau Tourismus
  • / mit dem Postauto gut erreichbar
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 12 10 8 6 4 2 km Jägglisch Horn Hotel Silvapina Trotti-Station Alp Ascharina Klosters Dorf Berggasthaus Gemsli Haus Türli
Die erste Etappe der beliebten Weitwanderung in Graubünden startet ab Klosters Dorf mit der Bergfahrt der Madrisabahn. Mit dem Blick zurück in die majestätische Silvrettagruppe folgt die Wanderung in Richtung Rätikon ins Walserdorf St. Antönien.
moderate
12.7 km
5:00 h
515 m
985 m

In Klosters Dorf beginnt die Tour mit der Bergfahrt der Madrisabahn auf die Saaser Alp. Über Matten wandern Sie weiter vorbei an malerischen Ställen zum Jägglischhorn. Hier schweift der Blick übers ganze Rätikon und den Prättigauer Höhenweg. So folgt ein längerer Abstieg über Bergwege und Alpstrassen nach St. Antönien, ein ursprünglich erhaltenes Walserdorf, welches im Winter eine begehrte Skitourendestination ist.

Den Prättigauer Höhenweg inkl. Übernachtung in wenigen Klicks online buchen!

p
raettigau.info/weitwandern

Author’s recommendation

Einen kurzen Abstecher vom Fürggli auf das Jägglisch Horn lohnt sich. Grandioses Bergpanorama!
Profile picture of Marc Bless
Author
Marc Bless
Updated: May 07, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Fürggli, 2,256 m
Lowest point
Klosters Dorf, 1,410 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Restaurant & Hotel Madrisajoch
Haus Türli

Safety information

Der Weg ist gemäss Wanderskala SAC als T2 (Bergwandern) eingestuft. Definition Weg / Gelände:  Weg mit durchgehendem Trasse und ausgeglichenen Steigungen. Falls markiert: weiss-rot-weiss. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Definition Anforderung: etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

Tips, hints and links

Prättigau Tourismus

Valzeinastrasse 6

CH-7214 Grüsch

Tel. +41 81 325 11 11

info@praettigau.info

www.praettigau.info

Start

Bahnhof Klosters Dorf (1,884 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'784'788E 1'197'430N
DD
46.902276, 9.864219
DMS
46°54'08.2"N 9°51'51.2"E
UTM
32T 565822 5194667
w3w 
///cherry.clasping.headlight

Destination

St. Antönien

Note

Wildlife refuge Jägglischhorn: December 01 - April 30
all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB), dann umsteigen auf die Rhätische Bahn (RhB) in Richtung Davos. Aussteigen in Klosters-Platz. Falls Sie die Madrisabahn nutzen möchten, empfiehlt es sich bereits in Klosters-Dorf auszusteigen. Achtung: Die Züge von Landquart in Richtung Scuol-Tarasp halten nicht in Klosters-Dorf!

Getting there

Von Zürich / St. Margrethen herkommend verlassen Sie die Autobahn A13/E43 in Landquart in Richtung Landquart, Davos, Vereina. Fahren Sie auf der A28 bis nach Klosters.  

Parking

Es wird empfohlen die Parkplätzte beim Bahnhof Landquart zu benutzten und danach mit der Rhätischen Bahn nach Klosters zu fahren.

Coordinates

SwissGrid
2'784'788E 1'197'430N
DD
46.902276, 9.864219
DMS
46°54'08.2"N 9°51'51.2"E
UTM
32T 565822 5194667
w3w 
///cherry.clasping.headlight
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Gutes Schuhwerk, der Jahreszeit angepasste Bergwanderkleidung (Ersatzwäsche zum wechseln nicht vergessen!) sowie Landkarte im Rucksack sind ebenso empfehlenswert, wie Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -crème, Trinkflasche und Tourenproviant. Tourenstöcke erhöhen die Trittsicherheit und entlasten die Gelenke.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
12.7 km
Duration
5:00 h
Ascent
515 m
Descent
985 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cableway ascent/descent Summit route Point to Point

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view