Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Piz Caschlé

· 1 review · Back-country skiing · Switzerland
Responsible for this content
Sedrun Disentis Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Steiler Aufstieg vom Val Milar
    / Steiler Aufstieg vom Val Milar
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Von der AlpCaschlé Blick auf die Stremhörner
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Aufstieg mit Piz Medel im Hintergrund
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Gipfel erreicht
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Windverbauung auf der Alp Caschlé
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Oberalpstock
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Ein Wintergipfel zum Entdecken.
moderate
Distance 8.5 km
2:30 h
1,103 m
1,103 m
2,523 m
1,414 m

Fast fadengerade zieht sich unsere Spur ins Val Milar hinein, bis zum Punkt 1898. Hier steigen wir rechts in steilen Kehren bis zur Alp Caschlé hinauf. Eine Sage erzählt, dass Hexen einen flachen Stein an einem Spinnenfaden von der gegenüberliegenden Alp Culmatsch zur Alp Caschlé transport haben und darauf tanzten. Doch die Hexenplatte / Platta dil Barlot ist eingeschneit und Hexen sehen wir auch weit und breit keine. Stattdessen haben wir ein paar Gämsen aufgeschreckt. Blicken wir gegen Norden sehen wir schon unser Ziel. Am Fusse des Ostgrates kann ein Skidepot gemacht werden, doch wenn es genügend Schnee hat, ist der Gipfel mit den Skiern erreichbar. Weil wir kein Gipfelkreuz mit Gipfelbuch vorfinden, bauen wir ein kleines Steinmännchen als Zeichen dafür, dass wir hier waren. Wir lassen uns Zeit um die Berge zu idendifizieren: Sehen Piz Muraun, Cazirauns und Caschleglia nicht fast aus wie Eiger, Mönch und Jungfrau?

Abfahrt:

Variante 1: Über Stavel da Caschlé bis Foppa Verda und entlang des Waldrandes (Wildruhezone) ins Val Milar. Vorsicht wegen Lawinen, notfalls am Waldrand ein Stück abrutschen.

Variante 2: Entlang der Aufstiegsspur zurück ins Val Milar. Bei unsicheren Schneeverhältnissen empfehlenswert

 

 

Profile picture of Heidi Meier
Author
Heidi Meier
Update: October 14, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Piz Caschlé Wintergipfel, 2,523 m
Lowest point
Rueras, 1,414 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Im steilen Hang bei Foppa Verda herrscht im Hochwinter Lawinengefahr. Nach einem Lawinenabgang ist der Hang oft schneefrei.

 

Tips and hints

www.wildruhezonen.ch

 

 

Start

Rueras (1,414 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'700'263E 1'170'090N
DD
46.674503, 8.749012
DMS
46°40'28.2"N 8°44'56.4"E
UTM
32T 480802 5169024
w3w 
///gearbox.pacemaker.blaze

Destination

Piz Caschlé

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz in nördlicher Richtung ins Val Milar hinein bis zum Punkt 1899. Im Frühling kann es im Talbereich Lawinenzüge haben. Dann steil rechts zur ALp Caschlé hinauf und in einem Bogen von Süden her und über den Ostgrat zum Gipfel. Abfahrt entlang der Aufstiegsspur oder bis zum Uaul Flurin.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Matterhorn Gotthard Bahn von Disentis oder von Andermatt bis Rueras

Getting there

Mit dem Auto von Disentis bis Rueras. Der Oberalppass hat Wintersperre

Parking

Parkplätze am westlichen Dorfrand von Rueras (gebührenfrei)

Die Parkplätze bei der Bahnhaltestelle Rueras wurden aufgelöst

Coordinates

SwissGrid
2'700'263E 1'170'090N
DD
46.674503, 8.749012
DMS
46°40'28.2"N 8°44'56.4"E
UTM
32T 480802 5169024
w3w 
///gearbox.pacemaker.blaze
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

swisstopo 256 S

Equipment

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(1)
Vivienne Fuchs
March 26, 2021 · Community
Im Val Milar war es ein sehr angenehmer und schöner Aufstieg (einzig Strommasten stören Idylle etwas) nach dem Abbiegen nach rechts ein sehr steiler Hang bei eisigen Schneeverhältnissen nicht für Anfänger zu empfehlen.
Show more
Freitag 26.3.2021 09.30
Photo: Vivienne Fuchs, Community

Photos from others

Freitag 26.3.2021 09.30

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
8.5 km
Duration
2:30 h
Ascent
1,103 m
Descent
1,103 m
Highest point
2,523 m
Lowest point
1,414 m
Public-transport-friendly Scenic Summit route Clear area
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view