Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwandern empfohlene Tour

Planatsch - Wanderung

Winterwandern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hier sind wir
    / Hier sind wir
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Berghaus Planatsch
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Einstieg in Selva
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / an der Bahnlinie vorbei
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Durch den Wald
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Alp Caspausa in Sicht
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / malerische Maiensässe in Caspausa
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / eingeschneit in Caspausa
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / ein Blick zurück
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Ziel erreicht
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Windgeschützte Terrasse
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 1700 1650 1600 1550 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Kurzwanderung zum Berghaus Planatsch.
leicht
Strecke 2,5 km
1:00 h
135 hm
135 hm

Bereits 1946 hatte Leci Deflorin aus Camischolas auf Planatsch eine Wirtsstube eingerichtet und er hatte die Idee, für die  Ski-Touristen, die über den Oberalppass nach Planatsch kamen, einen guten Veltliner einzulagern. Dies sprach sich schnell herum, schon bald hatte er eine zufriedene Stammkundschaft und die Veltlinertour war geboren.

Das ursprüngliche Wirtshaus brannte 1977 ab und wurde von Serafin Cavegn neu gebaut. Bis auf kleinere Änderungen ist das Haus seither gleich geblieben. Mit einer gemütlichen Stube für garstiges Wetter und einer windgeschützten Terrasse bei Sonnenschein. 

Wir lassen das Auto in der kleinen Parkbucht an der Oberalppassstrasse stehen und wandern durch einen winterlichen Wald bergwärts. Bei den Maiensässen in Caspausa ist es noch friedlich und still, doch beim Berghaus Planatsch befinden wir uns mitten im lebhaften Skibetrieb. 

Sollen wir uns nun einen feinen Café Planatsch bestellen oder doch lieber ein Glas Veltliner? 

 

Autorentipp

Die Capuns sind garantiert hausgemacht!
Profilbild von Heidi Meier
Autor
Heidi Meier
Aktualisierung: 14.10.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Planatsch, 1.709 m
Tiefster Punkt
Selva, 1.574 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghaus Planatsch

Sicherheitshinweise

Bei Neuschnee empfehlen wir, sich im Berghaus Planatsch zu erkundigen ob der Weg gemacht ist. Denn dieser wird vom Wirt selber präpariert. 

Wanderstöcke sind hilfreich, im Wald kann es eisige Stellen geben.

Weitere Infos und Links

Berghaus Planatsch www.planatsch.ch

 

Start

Selva, Pass-Strasse (1.575 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'698'025E 1'168'512N
DD
46.660645, 8.719432
GMS
46°39'38.3"N 8°43'10.0"E
UTM
32T 478534 5167492
w3w 
///erwarteten.abgewendet.beitrag

Ziel

Selva, Pass-Strasse

Wegbeschreibung

Gleich gegenüber der kleinen Parkbucht oberhalb von Selva, an der Pass-Strasse, finden wir den Einstieg zum gepfadeten Weg nach Planatsch. Er führt in ganz wenigen Kehren über Caspausa bis zum Berghaus Planatsch. Zurück wandern wir auf dem gleichen Weg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Sedrun bis zur Haltestelle Tschamut/Selva. Zusätzliche Wanderzeit bis zum Einstieg des Wanderweges, 30 Minuten.

Anfahrt

Mit dem Auto von Sedrun Richtung Oberalppass. Auf der Höhe von Selva hat es an der Passstrasse eine kleine Parkbucht.

Parken

Wenige Parkplätze an der Passstrasse

Koordinaten

SwissGrid
2'698'025E 1'168'512N
DD
46.660645, 8.719432
GMS
46°39'38.3"N 8°43'10.0"E
UTM
32T 478534 5167492
w3w 
///erwarteten.abgewendet.beitrag
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Schuhe, Portemonnaie

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,5 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
135 hm
Abstieg
135 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Weg geräumt Schneeoberfläche präpariert
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.