Tour hierher planen Tour kopieren
Weitwanderweg empfohlene Tour

Sardona-Welterbe-Weg Nr. 73, Etappe 6 (Elm - Flims)

Weitwanderweg · Flims Laax Falera
Verantwortlich für diesen Inhalt
Flims Laax Falera Verifizierter Partner  Explorers Choice 
m 3000 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Restaurant Segneshütte Ustria Startgels Segnespass Legna Bar Blick auf … Tschingelhörner Ella Punt da Max Caffè Flims

Gebirgsbildung hautnah. An keinem anderen Ort auf der Welt sind die Spuren der Gebirgsbildung so gut sichtbar wie im Sardona Gebiet. Aus diesem Grund wurde die Region 2008 Teil des UNESCO-Welterbes.

schwer
Strecke 16,5 km
8:15 h
1.190 hm
1.616 hm
2.627 hm
1.090 hm

Doch nicht nur die Herzen von Geologen schlagen hier höher, auch Wanderer kommen voll auf ihre Kosten. Eine bildhübsche
und beinahe unberührte Berglandschaft erwartet Sie bei dieser alpinen Wandertour. Die vielen kleinen
Seen und die beeindruckenden Gipfel der Sardona-Region werden Sie verzaubern.

 

Autorentipp

Der Abstieg folgt dem faszinierenden Wasserweg Trutg dil Flem.

Profilbild von Jascha Schmid
Autor
Jascha Schmid 
Aktualisierung: 11.11.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.627 m
Tiefster Punkt
1.090 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Restaurant Segneshütte
Ustria Startgels
Legna Bar
Caffè Flims
Ella

Sicherheitshinweise

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Regenfront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollte Sie rechtzeitig umkehren.

Weitere Infos und Links

Dieser Weitwanderweg von Filzbach bis Flims ist so angelegt, dass während knapp einer Woche das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona von Hütte zu Hütte durchwandert werden kann. Auf dem Weg erlebt man einzigartige Landschaften wie den Kerenzerberg entlang dem Mürtschenstock, die Murgseen, das Mühlebachtal, den Flumserberg, das Karstgebiet bei der Schilsquelle, die Fossilienfundstellen zwischen Schönbühl-, Fanser- und Laui-Fürggli, das ursprüngliche Weisstannen- und das Calfeisental, den Heubützli- und den Foopass sowie die Gegend rund um die Tschingelhörner zwischen Elm und Flims. Den Sardona-Welterbe-Weg kann man auch etappenweise erleben; oder man kann weitere GeoStätten einbeziehen und die Wanderung beliebig erweitern oder abändern.

https://unesco-sardona.ch/erlebnis/sardona-welterbe-weg

 

Gästeinformation Flims Laax Falera
Via Nova 62
CH-7017 Flims
Tel: +41 (0)81 920 92 00
E-Mail:  info@flimslaaxfalera.ch   
Web: https://www.flimslaax.com/wandern-schweiz

App: https://www.flimslaax.com/inside-laax-app

Start

Elm (1.515 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'733'666E 1'196'437N
DD
46.905596, 9.193148
GMS
46°54'20.1"N 9°11'35.3"E
UTM
32T 514710 5194691
w3w 
///kehrt.moosgrün.bewölkt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Flims

Wegbeschreibung

Per Seilbahn hoch zur Tschinglen-Alp. Hier beginnt der Anstieg zum Segnespass – immer die Tschingelhörner und das Martinsloch vor Augen. Beim Abstieg wird nach der Schwemm- und Moorlandschaft Segnasboden die Landschaft zunehmend geprägt vom Flimser Bergsturz. Optional kann die Tour über die die Alp Nagens mit dem Nagens-Shuttle abgekürzt werden.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S25 gelangen Sie im Stundentakt direkt von Zürich nach Schwanden. Ab Chur mit dem Zug Richtung Ziegelbrücke. In Ziegelbrücke umsteigen in den Regionalzug nach Schwanden. In Schwanden weiter mit den Bussen der Autobetrieb Sernftal AG nach Elm. In Elm bei der Haltestelle Station «Bahnhof» aussteigen. Dann dem Wegweiser folgen. 1,2 km bis zur Talstation der Tschinglenbahn.

 

Anfahrt

Ab Zürich oder Chur entlang der Autobahn A3 bis Ausfahrt A44 (Niederurnen, Klausen, Glarus, Näfels). Anschliessend der Hauptstrasse durchs Glarnerland folgen (Näfels, Glarus) bis Schwanden. Abzweigen Richtung Elm und Einfahrt ins Sernftal mit den Dörfern Engi, Matt und Elm. Bei der Talstation der Tschinglenbahn (Töniberg 17 in Elm) sind Parkplätze vorhanden.

 

Parken

Bei der Talstation der Tschinglenbahn (Töniberg 17 in Elm) sind Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

SwissGrid
2'733'666E 1'196'437N
DD
46.905596, 9.193148
GMS
46°54'20.1"N 9°11'35.3"E
UTM
32T 514710 5194691
w3w 
///kehrt.moosgrün.bewölkt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Web: https://www.flimslaax.com/wandern-schweiz

App: https://www.flimslaax.com/inside-laax-app

Wanderguide bei der Gästeinformation in Flims / Laax / Falera gratis erhältlich

 

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte der Region Flims, Laax, Falera; 1:25'000; erhältlich bei den Gästeinformationen in Flims / Laax / Falera

 

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke/Sonnenschutz), Getränk, ev. Verpflegung, ev. Wanderstöcke.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,5 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
1.190 hm
Abstieg
1.616 hm
Höchster Punkt
2.627 hm
Tiefster Punkt
1.090 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 21 Wegpunkte
  • 21 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.