Teilen
Merken
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Weitwanderweg Etappentour

54 Mittelbünden Panoramaweg (2 Etappen)

· 1 Bewertung · Weitwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Graubünden Ferien - normierte Touren Explorers Choice 
  • Parpaner Rothorn
    / Parpaner Rothorn
    Foto: Nico Schärer
  • / Parpaner Rothorn
    Foto: Nico Schärer
  • / Arosa Bärenland
    Foto: Nico Schärer
  • / Roter Tritt
    Foto: Nico Schärer
  • / Schatzalp
    Foto: Nico Schärer
  • / Walserdorf
    Foto: Nico Schärer
m 3000 2500 2000 1500 1000 40 35 30 25 20 15 10 5 km

Diese Tour bietet einen interessanten Querschnitt von der Lenzerheide durch das Schanfigg nach Davos. Die erste Etappe steht im Zeichen der Geologie, die zweite lässt einem auf Walserspuren wandeln. Und mittendrin lockt der Tourismusort Arosa.
mittel
40,8 km
15:07 h
2259 hm
2188 hm

Entdecken Sie unsere 5 Highlights auf dem Mittelbünden Panoramaweg:

  • Das Arosa Bärenland ist ein Erlebnis für Gross und Klein. Beim Besuch auf der Bärenplattform erfahren Sie neben der Geschichte seiner Vergangenheit auch viele weitere spannende Bärenfacts.
  • Das Parpaner Rothorn. Vielfalt, die den Atem raubt: Vom Gipfel des Parpaner Rothorns aus lassen sich 1000 Gipfel entdecken. 
  • Die Schatzalp mit atemberaubender Aussicht auf die Davoser Alpenkulisse. 
  • Tritt - Treppe im Fels. Zwischen dem Walserdorf Medergen und der Latschüelfurgga ragt eine schroffe Felswand hoch. Wie eine Schlange bahnt sich eine rote, spektakuläre Holztreppe ihren Weg durch den Felsen.
  • Das Walserdorf Medergen. Rund um Medergen bei Arosa liessen die Walser, wie sie genannt wurden, im Sommer ihre Tiere auf den Weiden und errichteten eine bis heute bestens erhaltene Ansammlung von Alp- und Wohngebäuden.

 Startort dieser zweitägigen Wanderung ist die Lenzerheide mit dem funkelnden Heidsee und den satt-grünen Alpwiesen. Im Zentrum der Tour steht Arosa – diese aus einer Walsersiedlung hervorgegangene Tourismusdestination am Ende eines Tales, das sich im Halbrund hinauswindet bis nach Chur. Interessant ist es, Arosa von oben, vom Parpaner Rothorn her zu entdecken. Eine eigentliche Mondlandschaft ist es, die man im Abstieg durchstreift. Oben dominiert das Rostrot eisenhaltiger Felsen (Arosa kennt sogar eine Geschichte des Erzabbaus), unten dann vermischt sich – spätestens beim Älplisee – kalkgrau mit mattengrün.

Ganz anders der Charakter der zweiten Etappe: Ursprünglich erhaltene Walser Alpen sind umgeben von Weiden, die im Frühsommer bei jedem Sonnenstrahl alpenrosenrot aufleuchten. Nach der Alp Medergen und vor der Schlüsselstelle der Tour – einer längeren Eisentreppe – fällt der Blick hinunter ins Sapün, jener Verbindung zwischen dem Schanfigg und Davos, die nicht nur für den Handel mit Vieh und allerhand Gütern, sondern auch für den freien Personenverkehr zwischen den zwei Talschaften von grosser Bedeutung war.

Jetzt Mittelbünden Panoramaweg online buchen

Autorentipp

Package buchen! Wandern Sie bequem von Unterkunft zu Unterkunft und profitieren Sie vom im Preis inbegriffenen Gepäcktransport. Die Touren können ausserdem mit den öffentlichen Verkehrsmittel vereinfacht werden.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2840 m
Tiefster Punkt
1476 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Buchungsstelle:

TourEvent GmbH
Bündastrasse 14
7260 Davos Dorf
Tel. 081 420 40 80
info@tourevent.ch
www.alpen-trails.ch

 

weitere Infomationsstelle:

Arosa Tourismus
Sport- und Kongresszentrum Arosa
7050 Arosa
Telefon: +41 81 378 70 20
Fax: +41 81 378 70 21
E-Mail: arosa@arosa.ch
Homepage: www.arosa.ch

 

Start

Lenzerheide (1477 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.727299, 9.557810
UTM
32T 542623 5175011

Ziel

Davos

Wegbeschreibung

Hinweis

Wildruhezone Tschuggawald: 21.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Diese Tour kann mittels Bergbahnen vereinfacht werden.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Esther Lewin
03.09.2018 · Community
Leider hatten wir mit dem Wetter total Pech. Es hat durchgehend geregnet und wir konnten grade mal 3 Bäume weit sehen. Dadurch war die Motivation etwas gedämpft und an manchen Stellen war es sehr rutschig. Bei der ersten Etappe nach ca 5 km kommt man an eine Kuhweide. Dort gehen die Schilder von dem Weg 54 leider in die falsche Richtung. Wir haben leider den falschen Weg genommen, also unbedingt auf die Karte schauen. Bei schönem Wetter ist es bestimmt ein toller Weg, wir mussten leider abbrechen.
mehr zeigen
Montag, 3. September 2018 07:33:48
Foto: Esther Lewin, Community
Montag, 3. September 2018 07:33:58
Foto: Esther Lewin, Community
Montag, 3. September 2018 07:34:35
Foto: Esther Lewin, Community
Montag, 3. September 2018 07:35:19
Foto: Esther Lewin, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
40,8 km
Dauer
15:07h
Aufstieg
2259 hm
Abstieg
2188 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 2 Etappen
26.03.2014
mittel Etappe 1
20,3 km
8:30 h
1452 hm
1188 hm
Unsere Tipps für folgende Etappe des Mittelbünden-Panoramaweg: Das Parpaner Rothorn. Vielfalt, die den Atem raubt: Vom Gipfel des Parpaner ...
von Romedi Conradin,   Graubünden Ferien - normierte Touren
26.03.2014
mittel Etappe 2
20,2 km
7:45 h
846 hm
1041 hm
Unsere Tipps für folgende Etappe des Mittelbünden-Panoramaweg: Tritt - Treppe im Fels. Zwischen dem Walserdorf Medergen und der Latschüelfurgga ...
von Romedi Conradin,   Graubünden Ferien - normierte Touren
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.