Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten

Walserweg Arosa - Davos

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Arosa Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Davos
    / Davos
    Foto: Arosa Tourismus
  • Davos
    / Davos
    Foto: Arosa Tourismus
  • Die Feuerstelle liegt am Fusse des Schiesshorns
    / Die Feuerstelle liegt am Fusse des Schiesshorns
    Foto: Arosa Tourismus
  • Herrlicher Sommerabend in der Isel
    / Herrlicher Sommerabend in der Isel
    Foto: Arosa Tourismus
Karte / Walserweg  Arosa - Davos
1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14

Eindrückliche Steinlandschaften auf dem Walserweg zwischen Arosa und Davos. 

schwer
16,1 km
5:47 h
855 hm
1053 hm

Diese mittelschwere Wanderung abseits verbauter Wege über unberührte Berge verbindet Arosa und Davos. In Aorsa startet die Wanderung durch die eindrückliche Landschaft der Isel und führt dann langsam aber stetig den Furggawald hinauf, wo sich das Dorf Arosa aus der Distanz bewundern lässt. Zwischen den verwitterten Kalktürmen der Amselfluh und den steilen Flanken des Furggahorns lassen sich mit etwas Glück Gams-, Hirsch- und Steinwild beobachten.
Die Maienfelder Furgga ist  einer der beliebtesten Passübergänge ins östlich gelegene Davoser Landwassertal und führt in recht direkter Linie von Arosa nach Davos Frauenkirch. Gleichzeitig ist die Strecke eine Etappe des Walserweges. Die malerische Stafelalp, an der Sie auf dem Abstieg vorbeikommen, war übrigens auch Rückzugsort des deutschen Malers Ernst Ludwig Kirchner. 

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2436 m
1540 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Diese Wanderung ist nur im Sommer möglich.

Start

Untersee Arosa (1738 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.782478, 9.680188
UTM
32T 551921 5181216

Ziel

Davos-Platz

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diese Bergwanderung ist der Unterseeplatz. Auf geteerten Wegen gehts zur Kläranlage, dort überquert man den Welschtobelbach bei der "mini Golden-Gate-Brücke". An der Isel-Wiese vorbei fängt der Weg langsam, aber regelmässig zu steigen an und führt durch den mossbehangenen Furggawald hinauf zum Furggabödeli. Vorbei an den verwitterten Kalktürmen der Amselfluh zur Rechten und den steilen Flanken des Furggahorns zur Linken geht es hinauf zur  Maienfelder Furgga (2440 m.ü.M.), wo sich auf offner, sanfter Landschaft eine Schutzhütte befindet. Der Abstieg erfolgt über zum Teil leicht sumpfiges Gebiet zur  Stafelalp (Bergrestaurant) und weiter über weite Alpen und ein kurzes Stück durch den Wald hinunter nach Frauenkirch. Von dort erreichen Sie zu Fuss oder mit dem Zug Davos-Platz.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zwischen Chur und Arosa fährt die Rhätische Bahn im Stundentakt. Der Postplatz liegt direkt neben dem Bahnhof.

Auch der Bahnhof Davos wird regelmässig von der Rhätischen Bahn bedient.

Anfahrt

Folgen Sie den Wegweisern ab Chur nach Arosa.

Parken

Da auf dem Postplatz nur eine beschränkte Anzahl Parkplätze zur Verfügung steht, empfiehlt es sich, das Auto ins Parkhaus Ochsenbühl zu stellen. Dieses ist knapp 200m vom Postplatz entfernt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,1 km
Dauer
5:47 h
Aufstieg
855 hm
Abstieg
1053 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.