Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten

Von der Bergstation Fanas in die Schesaplanahütte

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Prättigau Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tretroller ersparen wacklige Knie...
    / Tretroller ersparen wacklige Knie...
    Foto: Daniela Göpfert, Hans Gansner
  • Prächtige Abendstimmung bei der Schesaplanahütte...
    / Prächtige Abendstimmung bei der Schesaplanahütte...
    Foto: Daniela Göpfert, Prättigau Tourismus GmbH
  • Die gemütliche Stube der Schesaplanahütte
    / Die gemütliche Stube der Schesaplanahütte
    Foto: Daniela Göpfert, Hans Gansner
  • Hinauf auf's Eggli geht es mit der Seilbahn
    / Hinauf auf's Eggli geht es mit der Seilbahn
    Foto: Daniela Göpfert, Prättigau Tourismus GmbH
  • Im Berghaus Sassauna kann wer will noch Kraft für die Wanderung tanken
    / Im Berghaus Sassauna kann wer will noch Kraft für die Wanderung tanken
    Foto: Daniela Göpfert, Berghaus Sassauna
Karte / Von der Bergstation Fanas in die Schesaplanahütte
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10

Dank der Seilbahn Fanas die einem etliche Höhenmeter erspart und den Trettrollern, die man in der Schesaplanahütte für die Abfahrt nach Seewis mieten kann (Reservation ist sehr zu empfehlen) eine gemütliche Wanderung, die auch für eine genussvolle Rast in der Schesaplanahütte genügend Zeit lässt.
mittel
11,1 km
3:45 h
750 hm
459 hm
Die Seilbahn bringt den Wanderer von Fanas zur Bergstation Eggli, auf 1700 m ü.M. dem Start der Wanderung. Es beginnt der Aufstieg in Richtung Sassauna, beim oberen Brunnen zweigt man nach links ab und quert die Sassauna Westflanke bis zur Luderer-Egg auf 1952 m ü.M.. Wie ein Vorhang, öffnet sich hier plätzlich der Blick auf den Rätikon, die ganze Pracht vom Falknis bis zum Schesaplana. Der Weg führt weiter nach rechts und quert leicht abfallend die Sassauna Nordflanke zur Ludera-Vordersäss 1699 m ü.M.. Hier befindet man sich auf den Alpweiden der Fanaseralp Ludera, die übrigens einen herrlichen Alpkäse herstellen. Von der Vordersäss folgt man dem Weg bis zum Punkt 1747, zweigt nach rechts ab und steigt auf zur Schesaplana-Hütte 1908.

Autorentipp

Gönnen Sie sich den Spass und fahren Sie ab der Schesaplanahütte mit den Trettrollern, den Trottinett wie man diese im Prättigau sagt, hinunter nach Seewis.
outdooractive.com User
Autor
Daniela Göpfert
Aktualisierung: 01.03.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2038 m
Tiefster Punkt
919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthaus Sassauna
Schesaplanahütte SAC

Weitere Infos und Links

Prättigau Tourismus
Valzeinastrasse 6
CH-7214 Grüsch
Tel. +41 (0)81 325 11 11
info@praettigau.info
www.praettigau.info

Start

Fanas (919 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.985698, 9.661875
UTM
32T 550332 5203787

Ziel

Seewis

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Grüsch oder Schiers (Fahrplanfeld 910 oder 941) und dann mit dem Postauto nach Fanas (Fahrplanfeld 90.203 ab Grüsch oder 90.211 ab Schiers).

Anfahrt

Über A13 und A28 nach Grüsch. In Grüsch Richtung Fanas abzweigen.

Parken

Bei der Talstation der Seilbahn stehen beschränkt kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Praettigau Wanderkarte 1:50'000 Gesamtes Wandergebiet Prättigau mit Übergängen zu Nachbarregionen Rückseite: Fülle an Informationen über das Prättigau (Gemeinden, Region, Sehenswürdigkeiten) Praettigau Wanderkarte Schesaplana 1:40'000 Gesamtes Wandergebiet Prättigau Rätikon mit Übergängen zu Österreich. Rückseite: Marschzeitgrafik Swisstopo Landeskarte 1:25'000 Schesaplana Die genauste und informativste topographische Karte der Schweiz für Wanderer, Alpinisten, Planer, Individualisten und Entdecker.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
459 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.