Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderrouten

Val Trupchun im Schweizerischen Nationalpark

· 3 Bewertungen · Wanderrouten · Engadin St. Moritz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Engadin St. Moritz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Höhenweg im Val Trupchun
    / Höhenweg im Val Trupchun
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Brücke über die Ova da Trupchun
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Hirsche im Val Trupchun
    Foto: CC BY-ND, Schweizer Nationalpark
  • / Wildbeobachtung im Val Trupchun
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Bei der Alp Trupchun
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Gämse im Val Trupchun
    Foto: CC BY-ND, Schweizer Nationalpark
  • / Wildbeobachtung im Val Trupchun
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Bartgeier
    Foto: CC BY-ND, Schweizer Nationalpark
  • / Talweg im Val Trupchun
    Foto: Engadin St. Moritz
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 12 10 8 6 4 2 km
Das Val Trupchun ist als wildreichstes Tal des Nationalparks bekannt. Während der Hirschbrunft Ende September sieht man im Val Trupchun viele Hirsche, ihr Röhren hört man schon von weitem. Doch auch zu anderen Jahreszeiten trifft man im Tal Hirsche, Gämsen, Steinböcke und Murmeltiere.
mittel
13,9 km
4:19 h
441 hm
441 hm

Die Wanderung beginnt beim Parkplatz Prasüras in S-chanf, welcher mit dem Bus, Auto oder mit dem kleinen Zug Express Park Naziunel erreichbar ist. Rechts vom Parkplatz, an der Feuerstelle vorbei, führt der Wanderweg in den Wald hoch. Bei der ersten Weggabelung geht links der Weg Richtung Schweizerischer Nationalpark. Bei der Brücke Punt da Scrins folgen Sie der Fahrstrasse rechts hinauf, bis der Wanderweg in einer Kurve nach links abzweigt und nach kurzer Zeit findet man sich im Nationalpark wieder. Bitte machen Sie sich unbedingt mit den Parkregeln auf der Informationstafel vertraut! Dem Höhenweg folgend, wandern Sie ins Tal hinein. Mit dem Fernglas oder mit guten Augen und ein wenig Geduld lassen sich Gämse, Hirsche oder Steinböcke beobachten und am Himmel kreisen oft Adler und mit Glück sogar der Bartgeier. Auch geologisch ist das Tal interessant. Der Weg führt dann zur Ova da Trupchun hinunter, welche auf einer Holzbrücke überquert wird und in den Talweg mündet. Diesem Weg folgend weiter ins Tal hinein erreichen Sie nach wenigen Schritten den ersten Rastplatz inmitten vieler Murmeltiere, denen man beim spielen zusehen kann. Weiter hinten, bei der Alp Trupchun, ist der zweite Rastplatz. Hier können im grossen Umkreis Wildtiere beobachten werden.

Der Rückweg führt auf dem Talweg via Parkhütte Varusch auf dem Fahrweg zurück zum Parkplatz Prasüras.

Weitere Informationen
Engadin St. Moritz Tourismus AG
Via San Gian 30
CH-7500 St. Moritz
Telefon: +41 81 830 00 01 
E-Mail: allegra@engadin.ch 
Internet: www.engadin.ch 

Autorentipp

Vom Bahnhof Zuoz oder Bahnhof S-chanf kann auch der kleine Zug "Express Parc Naziunel" bis zum Parkplatz Prasüras oder bis zur Parkhütte Varusch genommen werden. 
Profilbild von Engadin St. Moritz
Autor
Engadin St. Moritz
Aktualisierung: 19.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.051 m
Tiefster Punkt
1.678 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Der Schweizerische Nationalpark: Der Schweizerische Nationalpark (SNP) ist das grösste Wildnisgebiet der Schweiz. Diese einmalige Naturoase umfasst 170 km2 ünberührte Naturlandschaft mit 100 km markierten Wanderwegen. Tiere, Pflanzen, Lebensräume und natürliche Prozesse sind seit über 100 Jahren vor menschlichen Einflüssen geschützt. Hier darf die Natur einfach Natur sein – der Mensch steht im Hintergrund und ist Zeuge der dynamischen Prozesse, die dieser alpinen Landschaft ihren unvergleichlichen Charakter verleihen. Der aussergewöhnliche Reichtum an Alpentieren wie Gämsen, Hirsche und Murmeltiere sind eines der Markenzeichen des Nationalparks. Vielfältige Alpenpflanzen sorgen für Farbe entlang der Wanderwege.

Start

S-chanf Bahnhof (1.690 m)
Koordinaten:
DG
46.618016, 10.009477
GMS
46°37'04.9"N 10°00'34.1"E
UTM
32T 577291 5163212
w3w 
///kopfhörer.anfänglichem.laute

Ziel

S-chanf Bahnhof

Wegbeschreibung

S-chanf – Val Trupchun – S-chanf

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug (RhB) nach S-chanf.

Abreise: Mit dem Zug (RhB) ab S-chanf.

Parken

Gleich am Anfang der Wanderung Val Trupchun, bevor man den Wald betritt befindet sich ein grosser Parkplatz.

Koordinaten

DG
46.618016, 10.009477
GMS
46°37'04.9"N 10°00'34.1"E
UTM
32T 577291 5163212
w3w 
///kopfhörer.anfänglichem.laute
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Vergessen Sie nicht einen Feldstecher mitzunehmen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
4:19h
Aufstieg
441 hm
Abstieg
441 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.