Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderrouten

Tarasp (Rundwanderung)

· 3 Bewertungen · Wanderrouten · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Graubünden Ferien Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Graubünden Ferien
m 1700 1600 1500 1400 6 5 4 3 2 1 km
leicht
6,4 km
1:30 h
296 hm
296 hm
Von der Postauto-Haltestelle Tarasp-Fontana aus wandern wir in südwestlicher Richtung am Hotel Tarasp vorbei und nach links leicht ansteigend in den lichten Lärchenwald empor. Ein bequemer Weg nimmt uns stetig ansteigend mit auf die Anhöhe und den flachen Boden, den ein Hochmoor bedeckt. Am Südrand dieses Moores wandern wir nun durch einen Lärchenhain ebenen Weges dem Lai Nair entgegen. Er ist ein typischer Moorsee, flach, dunkel und mit verlandenden Ufern. Auf der Ostseite des Sees steigt ein kleiner Hügel an, der viele wunderschöne Picknick- und Ruheplätze anbietet. Grossartig ist hier auch die Aussicht engadinaufwärts und hinüber zum Piz Minschun und Piz Champatsch.

Wir gehen nun am See vorbei hinüber in den Weg, der nördlich des Sees vorbeizieht und folgen dem Wegweiser, der nach Tarasp und Vulpera hinunter weist. Nach kurzer Zeit gelangen wir in ein Fahrsträsschen. Es führt von Tarasp nach Avrona. In Avrona befindet sich eine bekannte anthroposophische Internatsschule und ein hübsches kleines Restaurant - allerdings wurde es vor kurzem geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist noch ungewiss.

Wir folgen dem Fahrsträsschen in Richtung Tarasp bis zum Waldrand. Die gemütlichste und kürzeste Variante führt nun weiter dem Strässlein entlang hinaus nach Tarasp. Nach kurzer Zeit biegen wir aber nach rechts ab und begeben uns zum Weiler Sparsels hinüber. Hier stehen typische, schmucke Engadinerhäuser, und hier beginnen auch die Führungen auf das Schloss Tarasp. Eindrücklich und nah erhebt es sich über den Häusern von Sparsels.

Eine etwas steilere und längere Variante führt uns vom Wegweiser am Waldrand hinunter nach Vulpera. Von hier aus können wir mit dem Postauto auf den Bahnhof von Scuol zurückfahren, oder aber wir wandern zu Fuss weiter hinaus nach Scuol.
Profilbild von Alexander Starcevic
Autor
Alexander Starcevic
Aktualisierung: 14.09.2011
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
1.578 m
Tiefster Punkt
1.404 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Das Schloss Tarasp: Das Schloss Tarasp wurde im 11. Jahrhundert von Ulrich I. erbaut. Er war ein Einwanderer aus dem Vintschgau. Nachdem Ulrich V. von Tarasp kinderlos ins Kloster Marienberg eingetreten war, kam das Schloss in den Besitz der Herren von Reichenberg. Durch einen erzwungenen Tausch wurden die Grafen von Matsch Eigentümer des Schlosses. Im Jahr 1464 verkaufte Ulrich IX. von Matsch das Schloss an Herzog Sigmund von Österreich. Die Herrschaft der Vögte von Matsch war eine bewegte und harte Zeit, da um das Grenzgebiet des Unterengadins ein ständiger Streit im Gang war. Und doch kümmerten sich die Herren von Matsch um den Unterhalt des Schlosses. Schon in jener Zeit dürfte das Bauwerk ungefähr dieselbe Gestalt gezeigt haben wie heute.

Die Österreicher aber kümmerten sich nur um die Befestigung der Burg. Jahrhundertelang lieferten sich die Unterengadiner Bauern und die österreichische Besatzung des Schlosses blutige Anschläge und Überfälle.

Von den Bündner Wirren umbrandet und zweimal vom Blitz getroffen, verfiel das Schloss mehr und mehr. 1714-1716 nahmen die Fürsten von Dietrichstein grössere Renovationen vor. Durch einen Beschluss von Napoleon Bonaparte wurde Tarasp im Jahre 1803 der Helvetischen Republik zugeordnet. Aber der Kanton Graubünden besass die Mittel nicht, um das Schloss vor dem Verfall zu retten.

Im Jahr 1900 erwarb der deutsche Industrielle Karl August Lingner das Schloss Tarasp. Sachkundig und unter Wahrung der Tradition liess er das Schloss neu aufbauen. Heute ist es Eigentum der Stiftung Schloss Tarasp in Tarasp. Sie erhält und pflegt das eindrückliche Bauwerk in verdienstvoller Weise.

Start

Koordinaten:
DG
46.777318, 10.260542
GMS
46°46'38.3"N 10°15'38.0"E
UTM
32T 596230 5181190
w3w 
///ansprechend.klaren.wintersport

Wegbeschreibung

Tarasp - Lai Nair - Sparsels - Tarasp

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise/Abreise: Mit der Bahn ab/nach Scuol. Von hier aus mit dem Postauto ab/nach Tarasp.

Koordinaten

DG
46.777318, 10.260542
GMS
46°46'38.3"N 10°15'38.0"E
UTM
32T 596230 5181190
w3w 
///ansprechend.klaren.wintersport
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Martin Staub 
27.03.2017 · Community
Sehr schöne kleine Runde! Vor allem der zweite Teil in Richtung Schwarzsee durch einen märchenhaften Wald ist wunderschön. Der Frühling erwacht!
mehr zeigen
Gemacht am 26.03.2017
Foto: Martin Staub, Community
Helena Geri
17.07.2016 · Community
Eine sehr schöne Wanderung. Ich habe viele Fotos gemacht.
mehr zeigen
Gemacht am 14.07.2016
Start in Tarasp Fontana
Foto: Helena Geri, Community
Sparsels
Foto: Helena Geri, Community
Foto: Helena Geri, Community
Weg zu Avrona
Foto: Helena Geri, Community
In Avrona
Foto: Helena Geri, Community
Lai Nair
Foto: Helena Geri, Community
Tarasp Fontana
Foto: Helena Geri, Community
Simba Fidel
30.07.2015 · Community
Tarasp
Foto: Simba Fidel, Community
Foto: Simba Fidel, Community
Foto: Simba Fidel, Community
Foto: Simba Fidel, Community
Foto: Simba Fidel, Community

Fotos von anderen

Start in Tarasp Fontana
Sparsels
+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,4 km
Dauer
1:30h
Aufstieg
296 hm
Abstieg
296 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.