Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderrouten empfohlene Tour

Route des Staunens Flums

Wanderrouten · Ferienregion Heidiland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Heidiland Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Kirche St. Justus in Flums
    / Die Kirche St. Justus in Flums
    Foto: Heidiland Tourismus AG
  • / Kirche mit Kirchplatz und Linde
    Foto: Heidiland Tourismus AG
  • / Friedhof mit eindrücklichen Grabkreuzen
    Foto: Heidiland Tourismus AG
  • / Blick von Flums in Richtung Ruine Gräpplang
    Foto: Heidiland Tourismus AG
  • / Burghügel mit Weinterrassen
    Foto: Heidiland Tourismus AG
  • / Innenhof
    Foto: Heidiland Tourismus AG
  • / Blick Richtung Churfirsten
    Foto: Heidiland Tourismus AG
m 550 500 450 5 4 3 2 1 km Feuerstelle Ruine Gräpplang Hotel Restaurant Gräpplang Feuerstelle am Schilsbach Feuerstelle am Schilsbach
Kraftort-Rundwanderung im Talboden, die Sie ausgehend vom Bahnhof Flums zu den beiden Orten des Staunens Kirche St. Justus und Ruine Gräpplang führt.
leicht
Strecke 5 km
1:30 h
71 hm
71 hm

Vom Bahnhof Flums wandert man auf der Bahnhofstrasse Richtung Dorfzentrum. Auf dem Postplatz biegt man links ab, folgt den Wanderwegzeichen und gelangt so zur Kirche St. Justus. Der Weg führt anschliessend zum Postplatz zurück. Auf dem Wanderweg gelangt man am Sportplatz vorbei der Schils entlang zur Burgruine Gräpplang. Für den Rückweg überqueren Sie die Brücke bei der Schils und folgen der Seez zurück zum Bahnhof.

Kirche St. Justus (Kraftplatz): Die Kirche St. Justus gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern des Kantons St. Gallen. Ihren Namen trägt die Kirche nach dem Märtyrer St. Justus, der als zehnjähriger, französischer Christenknabe durch Glaubensgegner enthauptet wird. Sein Haupt verbleibt um 1036 bei seiner Überführung ins Kloster Pfäfers wegen eines starken Unwetters in Flums. Energetisch finden sich in und um die Kirche mehrere starke Kraftplätze.

Ruine Gräpplang (Kraftplatz): Auf dem Burghügel steht die Ruine der im Mittelalter bekannt gewordenen Ritterburg, welche die Herren von Flums um 1220 auf der "crap long", dem "langen Felsen", errichten. Im grossen, oberen Raum der begehbaren Ruine und im Burghof bei der Feuerstelle findet man ausserordentlich starke Plätze.

Autorentipp

Südwestlich von Gräpplang steht die St. Jakobs-Kapelle, die für ihr Rundbogenfenster mit der Madonna von Flums bekannt ist (12. Jh.).
Profilbild von Adrian Pfiffner
Autor
Adrian Pfiffner 
Aktualisierung: 23.05.2019
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
492 m
Tiefster Punkt
435 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Restaurant Gräpplang

Weitere Infos und Links

Heidiland Tourismus, Infostelle Flumserberg
T +41 81 720 18 18
www.heidiland.com

 

Detaillierte Infos zu den Orten des Staunens: www.heidiland.com/staunen

 

 

Start

Flums, Bahnhof (441 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'744'936E 1'217'923N
DD
47.096440, 9.347886
GMS
47°05'47.2"N 9°20'52.4"E
UTM
32T 526400 5215940
w3w 
///startmenü.erfolgt.trennen

Ziel

Flums, Bahnhof

Wegbeschreibung

Flums Bahnhof - Postplatz - Kirche St. Justus - Postplatz - Ruine Gräpplang - Flums Bahnhof

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Flums

Anfahrt

Autobahnausfahrt Flums, auf der Hauptstrasse weiter bis zum Bahnhof Flums

Parken

Öffentliche Parkplätze beim Bahnhof Flums (kostenpflichtig).

Koordinaten

SwissGrid
2'744'936E 1'217'923N
DD
47.096440, 9.347886
GMS
47°05'47.2"N 9°20'52.4"E
UTM
32T 526400 5215940
w3w 
///startmenü.erfolgt.trennen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

keine besondere Ausrüstung nötig, die Route verläuft komplett auf befestigten Wegen

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
71 hm
Abstieg
71 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.