Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten Etappe

Partenzer Trek Etappe 2 (Fideriser Heuberge - Furna)

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Prättigau Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wollgras im Fideriser Heuberg
    / Wollgras im Fideriser Heuberg
    Foto: Daniela Göpfert, Photocab.ch
  • Blick vom Heuberg in Richtung Rätikon
    / Blick vom Heuberg in Richtung Rätikon
    Foto: Daniela Göpfert, Photocab.ch
  • Berghaus Arflina
    / Berghaus Arflina
  • Berghaus Arflina Sommer
    / Berghaus Arflina Sommer
    Foto: Graubünden Ferien Accommodation
  • Untersäss Fanin mit Blick auf Furna
    / Untersäss Fanin mit Blick auf Furna
    Foto: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • Chuonzentobel bei Furna
    / Chuonzentobel bei Furna
    Foto: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • Gasthaus Hochwang Sommer
    / Gasthaus Hochwang Sommer
    Foto: Graubünden Ferien Accommodation
  • / Gastgeber Hochwang
  • / Sitzplatz hinter dem Haus
    Foto: Graubünden Ferien Accommodation
  • / Aussicht Gasthaus Hochwang
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 Heuberge Sommer Gasthaus Hochwang

Von den Bergwiesen auf den Fideriser Heubergen über den Faninpass und anschliessend via Varnezatobel zum Weiler Furna Hinterberg.

mittel
14,3 km
5:00 h
550 hm
1150 hm

Der gut markierte Bergwanderweg führt von den Fideriser Heubergen über die Arflina Furgga zum Faninpass. Vorbei an zwei Alpen geht der Pfad hinunter ins wilde Varnezatobel.

Im Chuonzentobel lassen sich dann die eindrücklichen Kiestürme bestaunen: Die Voraussetzung zur Entstehung solcher Türme sind spezielle Materialeigenschaften, sie müssen vom Wind geschützt liegen, das Klima muss stimmen und es müssen grosse Fels- oder Steinbrocken vorhanden sein, die die Türme «abdecken». Starke Regenfälle und Erosion lassen dann langsam Säulen enstehen, die oft durch Decksteine abgedeckt sind.

In Furna angelangt, nächtigt man im Weiler Hinterberg mit traumhafter Aussicht hinüber zur Rätikon-Kette.

Autorentipp

Die Tobel-Abstiege erfordern Trittsicherheit, Wanderstöcke sind hilfreich.

outdooractive.com User
Autor
Daniela Göpfert
Aktualisierung: 05.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2248 m
Tiefster Punkt
1247 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Hochwang
Berghaus Arflina / Fideriser Heuberge
Heuberge Sommer

Sicherheitshinweise

Problemlose und gut markierte Wanderwege. Bei schlechter Sicht markierte Wege nicht verlassen.

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, der Jahreszeit angepasste Bekleidung sowie Landkarte im Rucksack sind ebenso empfehlenswert wie Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -crème, Trinkflasche und Tourenproviant. Tourenstöcke erhöhen die Trittsicherheit und entlasten die Gelenke.

Weitere Infos und Links

Prättigau Tourismus
CH-7214 Grüsch
Tel. +41 81 325 11 11
info@praettigau.info
www.praettigau.info 

Start

Fideriser Heuberge / Berghaus Arflina (2000 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.866448, 9.725503
UTM
32T 555294 5190578

Ziel

Furna Hinterberg

Hinweis

Wildruhezone Sitenwald - Holzeggen: 20.12 - 15.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn RhB bis nach Küblis und mit dem Postauto bis Fideris (Fahrplanfeld 910 oder 90.221).

Anfahrt

Über die A13 und die N28 nach Fideris. 

Parken

Die Parkplätze der Heuberge sind beim Dorfeingang ausreichend signalisiert und stehen Gästen der Heuberge kostenlos zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
550 hm
Abstieg
1150 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.