Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten

Grottenstein - mystische Burgruine

Wanderrouten · Chur
Verantwortlich für diesen Inhalt
Chur Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Andreas Sommer (AnimaHelvetia) in der Burgruine Grottenstein
    / Andreas Sommer (AnimaHelvetia) in der Burgruine Grottenstein
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
Karte / Grottenstein - mystische Burgruine
450 600 750 900 1050 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 Schloss Haldenstein Burg Haldenstein Burg Lichtenstein Burg Grottenstein

Rundwanderung zur versteckten Burgruine oberhalb des Dorfs Haldenstein. 

leicht
2,9 km
1:15 h
268 hm
268 hm

Im Rahmen der 2. Sagen und Märchentage Chur findet am 25. November 2018 um 10 Uhr eine geführte Wanderung zur Burgruine Grottenstein statt mit spannenden Erzählungen aus der heimischen Sagenwelt, über schatzhütende Höhlenfeen, verwunschene Kröten und das goldene Kegelspiel... vorgetragen vom Sagenwanderer, Naturführer und Geschichtenerzähler Andreas Sommer. Die Erzählungen verweben sich dabei auf geheimnisvolle Weise mit dem unmittelbaren Naturerlebnis im winterlichen Bergwald und in der rätselhaften Höhlenburg, wo das Lagerfeuer zuckende Schatten auf den Felswänden tanzen lässt.

Die Burgruine Grottenstein befindet sich oberhalb von Haldenstein. Zu ihrer Geschichte ist kaum etwas bekannt, doch weist eine Quelle in der Burghöhle auf eine mögliche Nutzung als Fluchtburg in Notzeiten hin. Der Name Grottenstein leitet sich wider Erwarten nicht vom Wort Grotte im Sinne von Höhle ab. Vielmehr habe die Höhlenburg ursprünglich Chrottenstein geheissen, wobei Chrott «Kröte» heisst. Der Bezug zur Kröte lässt nun ganz andere Assoziationen zu. Die Prägung als Krötenort sowie lokale Sagen von einer weissen Jungfrau, die versunkene Schätze bewacht und im Innern des Berges ungeborene Seelen hütet, schlagen geheimnisvolle Brücken zur Mythologie. In zahlreichen Sagen treten die Kröte und die weisse Jungfrau als gegensätzliche Erscheinungsformen derselben Wesenheit auf, die in Höhlen und Burgruinen oft einen verborgenen Goldschatz hütet. Der verheissungsvolle Goldschatz steht analog zur Grundmaxime der Alchemie, ist wohl aber vor allem als Symbol für einen inneren seelischen Schatz zu verstehen, einen wesentlichen Entwicklungsschritt oder eine Erkenntnis. 

outdooractive.com User
Autor
Michael Christ 
Aktualisierung: 10.08.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Burgruine Grottenstein, 835 m
Tiefster Punkt
Dorf Haldenstein, 567 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk empfehlenswert. 

Weitere Infos und Links

www.sagenmaerchentage.ch

Start

Bushaltestelle Haldenstein Dorf (566 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.878763, 9.526762
UTM
32T 540137 5191826

Ziel

Bushaltestelle Haldenstein Dorf

Wegbeschreibung

Die Wanderung führt entlang der Alpstrasse nach oben und zum Schluss auf einem Bergwanderweg bis zur Burgruine. Der Abstieg erfolgt zuerst auf demselben Weg wie der Aufstieg, vor der Ruine Haldenstein zweigt man jedoch rechts ab und folgt dem Wanderweg zurück bis ins Dorf. 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Churer Stadtbus Linie 3 bis zur Haltestelle Haldenstein Dorf

Anfahrt

Autobahnausfahrt Chur Nord, abzweigen Richtung Haldenstein

Parken

Öffentlicher Parkplatz im Dorf Haldenstein.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,9 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
268 hm
Abstieg
268 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.