Teilen
Merken
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderrouten Etappe

Etappe 1: Klosters - St. Antönien, 72 Prättigauer Höhenweg

Wanderrouten · Prättigau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Prättigau Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Prättigauer Höhenweg
    / Prättigauer Höhenweg
    Foto: Andreas Butz
  • / Prättigauer Höhenweg - Etappe 1 (Klosters - St. Antönien)
    Video: Praettigau
  • / Madrisabahn
    Foto: Madrisabahn, Madrisabahn
  • / Zwischen der Saaser Alp und dem Jägglisch Horn
    Foto: Claudia Timm, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Zastia
    Foto: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Zastia auf dem Prättigauer Höhenweg
    Foto: Marc Bless, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Walserdorf St. Antönien im Abendlicht
    Foto: Stefan Schlumpf, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Steinbockspielplatz
    Foto: Prättigau Tourismus, Prättigau Tourismus
  • / mit dem Postauto gut erreichbar
ft 8000 7000 6000 5000 4000 7 6 5 4 3 2 1 mi Jägglisch Horn Hotel Silvapina Trotti-Station Alp Ascharina Klosters Dorf Berggasthaus Gemsli Haus Türli

Die erste Etappe der beliebten Weitwanderung in Graubünden startet ab Klosters Dorf mit der Bergfahrt der Madrisabahn. Mit dem Blick zurück in die majestätische Silvrettagruppe folgt die Wanderung in Richtung Rätikon ins Walserdorf St. Antönien.
mittel
12,7 km
5:00 h
515 hm
985 hm

In Klosters Dorf beginnt die Tour mit der Bergfahrt der Madrisabahn auf die Saaser Alp. Über Matten wandern Sie weiter vorbei an malerischen Ställen zum Jägglischhorn. Hier schweift der Blick übers ganze Rätikon und den Prättigauer Höhenweg. So folgt ein längerer Abstieg über Bergwege und Alpstrassen nach St. Antönien, ein ursprünglich erhaltenes Walserdorf, welches im Winter eine begehrte Skitourendestination ist.

Den Prättigauer Höhenweg inkl. Übernachtung in wenigen Klicks online buchen!

Autorentipp

Einen kurzen Abstecher vom Fürggli auf das Jägglisch Horn lohnt sich. Grandioses Bergpanorama!
outdooractive.com User
Autor
Marc Bless
Aktualisierung: 14.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fürggli, 2256 m
Tiefster Punkt
Klosters Dorf, 1410 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant & Hotel Madrisajoch
Haus Türli

Sicherheitshinweise

Der Weg ist gemäss Wanderskala SAC als T2 (Bergwandern) eingestuft. Definition Weg / Gelände:  Weg mit durchgehendem Trasse und ausgeglichenen Steigungen. Falls markiert: weiss-rot-weiss. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Definition Anforderung: etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

Weitere Infos und Links

Prättigau Tourismus

Valzeinastrasse 6

CH-7214 Grüsch

Tel. +41 81 325 11 11

info@praettigau.info

www.praettigau.info

Start

Bahnhof Klosters Dorf (1884 m)
Koordinaten:
DG
46.902276, 9.864219
GMS
46°54'08.2"N 9°51'51.2"E
UTM
32T 565822 5194667
w3w 
///ruhen.faszinierender.romane

Ziel

St. Antönien

Hinweis

Wildruhezone Jägglischhorn: 01.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB), dann umsteigen auf die Rhätische Bahn (RhB) in Richtung Davos. Aussteigen in Klosters-Platz. Falls Sie die Madrisabahn nutzen möchten, empfiehlt es sich bereits in Klosters-Dorf auszusteigen. Achtung: Die Züge von Landquart in Richtung Scuol-Tarasp halten nicht in Klosters-Dorf!

Anfahrt

Von Zürich / St. Margrethen herkommend verlassen Sie die Autobahn A13/E43 in Landquart in Richtung Landquart, Davos, Vereina. Fahren Sie auf der A28 bis nach Klosters.  

Parken

Es wird empfohlen die Parkplätzte beim Bahnhof Landquart zu benutzten und danach mit der Rhätischen Bahn nach Klosters zu fahren.

Koordinaten

DG
46.902276, 9.864219
GMS
46°54'08.2"N 9°51'51.2"E
UTM
32T 565822 5194667
w3w 
///ruhen.faszinierender.romane
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, der Jahreszeit angepasste Bergwanderkleidung (Ersatzwäsche zum wechseln nicht vergessen!) sowie Landkarte im Rucksack sind ebenso empfehlenswert, wie Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -crème, Trinkflasche und Tourenproviant. Tourenstöcke erhöhen die Trittsicherheit und entlasten die Gelenke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
515 hm
Abstieg
985 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.