Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten

Die Forno-Hütte

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bregaglia Engadin Turismo Verifizierter Partner 
  • Capanna del Forno
    / Capanna del Forno
    Foto: Bregaglia Engadin Turismo, Bregaglia Engadin Turismo
  • Val Forno
    / Val Forno
    Foto: Bregaglia Engadin Turismo, Bregaglia Engadin Turismo
Karte / Die Forno-Hütte
1800 2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

Das Fornotal besitzt den grössten Gletscher der Berggruppe, der wie eine langgezogene ebene Fläche wirkt. Es ist dies eine typische Beschaffenheit der grösseren alpinen Gletscher, aber bei denen der Bergeller Gruppe selten zu bemerken.

schwer
20,7 km
8:30 h
800 hm
800 hm

Das Tal ist ein wichtiges Ziel für die Besteigungen der Schneeberge, viel besucht auch während der Skitouren-Saison. Bezugspunkt für jede Unternehmung im Talbecken ist die Forno-Hütte, auf der Ostseite des Tales auf der Höhe eines Felshügels gelegen. Die Schutzhütte überblickt den ganzen Gletscher und die Aussicht erfasst alle umliegenden Gebirge. Die Tour ist abwechslungsreich und angenehm, verläuft sie doch fast vollständig auf einem ebenen Weg: im ersten Abschnitt durch Wälder in der Umgebung des entzückenden Cavloc-Sees; im letzten Abschnitt wurde eine Variante hinzugefügt, während die Route ursprünglich direkt über den Gletscher führte, der sich jedoch merklich zurückgebildet hat. Man überwindet die steile Moräne auf einem etwas anstrengenden Weg. Vor kurzem wurde ein weiterer Zugang zur Hütte als «Panoramaweg» angelegt, der weiter oben entlang führt und den wir als Abstiegsroute beschreiben.

outdooractive.com User
Autor
Bregaglia Engadin Turismo
Aktualisierung: 11.10.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2748 m
Tiefster Punkt
1751 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Maloja (1791 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.393597, 9.693330
UTM
32T 553304 5138013

Ziel

Forno-Hütte

Wegbeschreibung

Bei der letzten Kehre des Malojapasses den Weg nach Salecina bis zum Parkplatz von Orden nehmen, wo der Fussweg beginnt. Man geht abwärts und kommt auf die breite Strasse, die zu den Häusern von Salecina führt, weiter nach der Brücke über den Bach Orlegna. Auf der anderen Seite folgt man immer dem bequemen Strässlein bis zum bezaubernden Cavloc-See (1907 m). Der Fussweg führt am langgezogenen Alpgebäude vorbei und durch schönste Natur, zwischen Bäumen und Lichtungen, bis zur Talverzweigung, wo der kleine Stausee von Plan Canin liegt (bis hierhin stimmt die Route mit jener auf den Murettopass, Nr. 30, überein).Man biegt rechts ein und folgt dem Pfad auf einer leichten Steigung längs der Westseite des Tales bis zu einer felsigen Absperrungin der Talmitte. Kurz danach muss man die neue Brücke über den Bach im Talboden überqueren und auf der anderen Seite in Marschrichtung weitergehen mit Sicht auf den Gletscher ohne ihn zu berühren. Dann biegt man nach links und beginnt den steilen Aufstieg auf einem Weg mit zahlreichen Kehren, um den Steilhang der Moräne zu überwinden. Oben angekommen geht man zu einem felsigen Aussichtspunkt und erreicht danach die Capanna del Forno (2574 m).
Wenn man den Abstieg auf dem «Panoramaweg» machen will, geht man vom Platz vor der Hütte aufwärts, circa hundert Meter in Richtung Monte del Forno, nimmt dann einen schrägen Weg Richtung Norden, der zu einem schönen Bergsee auf 2728 m führt. Hier geht man mit schöner Aussicht weiter und folgt dem Weg zwischen Geröll unter den Hängen des Pizzodei Rossi. Dann geht es merklich bergab, am Ufer des Seeleins Laghetto dei Rossi, bevor man auf circa 2300 m auf den Weg zum Murettopass stösst. Diesem folgt man talwärts und kommt in der Nähe von Plan Canin
wieder auf den normalen Weg zur Fornohütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,7 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.