Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderrouten

Compatsch – Ausser Viderjoch

Wanderrouten · Samnaun
Verantwortlich für diesen Inhalt
Graubünden Ferien Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Graubünden Ferien
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km
Strecke 9,1 km
3:15 h
1.054 hm
29 hm
2.732 hm
1.706 hm
Bei Compatsch steigt man nördlich das Vanal-Tal hinauf zur Unteralp (Pt. 2061). Der untere Teil der Alp Bella ist mit erratischen Serpentinblöcken übersät. Nahe bei den Hütten trifft man auf einen auffallend grossen Block, der zu den mächtigsten erratischen Blöcken der Schweiz gehören soll.

Von der Unteralp wendet man sich westwärts in kurzem Anstieg durch Weiden und Blockfelder der Alp Trida zu (Pt. 2263). Dutzende von Bächlein vereinigen sich hier zum Mühlbach. Die Gegend ist gegen Norden hin wie durch einen mächtigen, halbbogenförmigen Grenzkamm abgeschlossen. Dieser besteht haupt­sächlich aus Bündnerschiefer. Auf der Alp Trida selber findet sich Triaskalk. Von weitem fallen auch beträchtliche Gipsformationen auf.

Die bis 2'700 m hinaufreichenden Bergweiden und Matten bilden für Botaniker überraschende Fundplätze. In den Rasenhängen von Chomps und Vanal findet man eine äusserst reiche Habichtskraut-Flora (Hieracium).

Aber auch die Orchideen sind vielfältig vertreten: je nach Bodenbeschaffenheit sind nebst dem allgegenwärtigen Män­nertreu auch die Zwergorchis (Chamorchis alpina) und die Hohlzunge ­(Coeloglossum viride) vertreten.

Von der Alp Trida steigt man durch die weite Talmulde westwärts, dann mit sehr geringer Steigung südwärts zum Alp-Trida-Sattel hoch, der Bergstation der Luftseilbahn, die von Ravaisch aus dem Samnauner Haupttal heraufführt. Ab der Bergstation hält man nordwestwärts über den Alptrider Eck und quellenreiche Alpweiden dem weitgeschwungenen Ausser Viderjoch auf Pt. 2738 zu (Staatsgrenze). Die Vielfalt an Skiliften und Seilbahnen ost- und westwärts lässt erahnen, welch ein Betrieb hier oben im Winter herrscht!

Gasthäuser unterwegs:
Alp Trida: geöffnet Ende Juni–Mitte Oktober, Tel. +41 (0)81 868 51 20. Panoramarestaurant Alp Trida Sattel, Tel. +41 (0)81 868 51 17 in Compatsch und Ravaisch; verschiedene Restaurants.
Profilbild von Alexander Starcevic
Autor
Alexander Starcevic
Aktualisierung: 01.03.2014
Höchster Punkt
2.732 m
Tiefster Punkt
1.706 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Compatsch ist zwar Hauptort des Tales, nicht aber touristisches Zentrum. Hier in Compatsch geht man zur Kirche und zur Schule. Die stattliche, spätgotische Pfarrkirche St. Jakob, um 1500 erbaut, wurde mehrmals erneuert und ergänzt. Seit dem Beginn der Reformation im Engadin im Jahre 1529 nahm der Zwist zwischen der Gemeinde Ramosch (dem damaligen politischen Hauptort des Samnauns) und den Samnaunern selber ständig zu, bis diese dann 1806 endlich ihre Freiheit und Unabhängigkeit erlangen konnten.

Start

Koordinaten:
DD
46.960565, 10.404821
GMS
46°57'38.0"N 10°24'17.4"E
UTM
32T 606880 5201739
w3w 
///traum.angepasste.träume
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Compatsch – Unteralp – Alp Trida – Bergstation Luftseilbahn – Ausser Viderjoch

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Postauto bis Samnaun-Compatsch, Post

Abreise: Mit dem Postauto ab Samnaun-Compatsch, Post

Koordinaten

DD
46.960565, 10.404821
GMS
46°57'38.0"N 10°24'17.4"E
UTM
32T 606880 5201739
w3w 
///traum.angepasste.träume
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
9,1 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
1.054 hm
Abstieg
29 hm
Höchster Punkt
2.732 hm
Tiefster Punkt
1.706 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.