Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten Etappe

Bernina-Trek (Etappe 7): Rifugio Saoseo - Poschiavo

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Engadin St. Moritz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausgangsort Rifugio Saoseo
    / Ausgangsort Rifugio Saoseo
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Poz da Rügiul
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Aura Freida mit Bergpanorama
    Foto: Engadin St. Moritz
  • / Sicht auf Val Poschiavo
    Foto: Engadin St. Moritz
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12

Diese eindrückliche letzte Etappe des Weitwanderklassikers beginnt am Rifugio Saoseo (1.987 m) und führt über Pfade und Naturstrassen bis ins Palmenparadies Poschiavo auf 1.014 m.

mittel
14,2 km
4:36 h
316 hm
1289 hm

Diese eindrückliche letzte Etappe des Weitwanderwegs Bernina Treks beginnt an der Hütte Rifugio Saoseo (1.987 m) und führt über Pfade und Naturstrassen bis ins Palmenparadies Poschiavo auf 1.014 m. Begleitet werden Sie auf Ihrem Weg durch die Livigno-Alpen durch herrliche Ausblicke zum  Piz Palü und Palügletscher, Piz Varuna und dem Pizzo Scalino.

Sie starten am Rifugio Saoseo, indem Sie zunächst rund 300 m der Fahrstrasse nach Süden folgen, bis der Wanderweg Richtung Terzana nach links abzweigt. Diesem folgend wandern Sie über den idyllischen Poz da Rügiul bis zur Abzweigung nach Aura Freida. Nach einem tüchtigen 100-m-Aufstieg bis auf 2168 m wartet das schöne Hochmoor Plan da San Franzesch mit seiner grandioser Aussicht auf den Piz Varuna, Palü Gletscher und Piz Palü auf Sie. Bequem geht es weiter auf einer Naturstrasse, die sich als wahrer Panoramaweg entpuppt: Vorbei an verschiedenen Aussichtspunkten und urchigen Weilern steigen Sie langsam nach Poschiavo ab. Hier liegt Italinitá in der sonnengewärmten Luft und südlicher Charme empfängt Sie auf der malerischen Piazza mit ihren stattlichen Bauten. Restaurants locken mit den feinsten Gelati – eine köstliche Versuchung, der Sie unbedingt nachgeben sollten!

Die Rückreise mit der Rhätischen Bahn steht Ihrer Wanderung an Erlebnissen übrigens in nichts nach: Lehnen Sie sich zurück und geniessen Sie die Fahrt durch Kehrtunnels, vorbei an milchigen Gletscherseen und bläulich schimmernden Gletschern.

Hinweis(e)
Ein Drittel der Etappe läuft über Wanderwege, die restlichen zwei Drittel auf Natur-/Forststrassen.

Erlebnis/Natur:
Schöne Lärchenwälder und Hochmoore, eindrückliche Blumenvielfalt

Panorama:
Ausgeprägter Blick zum Piz Palü und Palügletscher, Piz Varuna und südlich liegenden Pizzo Scalino

Siehe auch
Zentrale Reservation:
Chamanna Jenatsch
T: +41 (0)81 833 29 29
E-Mail: info@jenatsch-huette.ch
Internet: www.jenatsch-huette.ch

Übernachtungen:
Rifugio Saoseo
T: +41 (0)81 844 07 66
Internet: www.saoseo.ch

Einkehrmöglichkeiten:
Internet: www.poschiavo.ch

ÖV-Verbindung:
Internet: RhB (www.rhb.ch)

Tourismusverein:
Valposchiavo Tourismus:
T: +41 (0)81 844 05 71
Internet: www.valposchiavo.ch

SAC Bernina:
Internet: www.sac-bernina.ch

outdooractive.com User
Autor
David Müller
Aktualisierung: 18.11.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
2168 m
Tiefster Punkt
1013 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Val di Camp, Rifugio Saoseo (1986 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.396981, 10.118633
UTM
32T 585996 5138764

Wegbeschreibung

Rifugio Saoseo - Aura Freida - Poschiavo

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
4:36 h
Aufstieg
316 hm
Abstieg
1289 hm
Einkehrmöglichkeit Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.