Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderrouten Etappe

33.08 Ospizio Bernina - Cavaglia, Via Albula / Bernina

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Graubünden Ferien - normierte Touren Explorers Choice 
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • Graubünden - jeder Fleck ein Meisterwerk
    / Graubünden - jeder Fleck ein Meisterwerk
    Foto: Graubünden Ferien
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
  • /
    Foto: Valposchiavo Turismo
1800 2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Il gioiello rosso - Das rote Juwel La via delle rocce - Die Felsengasse

Nach dem vom Gletscherwasser weisslich gefärbten Lago Bianco geht's hinauf zum fantastischen Aussichtspunkt Sassal Mason mit Blick auf den Piz Palü mit seinem fast greifbaren Gletscher, den herzförmigen Lagh da Palü, Alp Grüm und das Valposchiavo. Das darunterliegende idyllische Hochtal Cavaglia lädt zum Verweilen ein.

mittel
8,9 km
3:18 h
282 hm
833 hm

Der Weg bietet fantastische Aussichten auf Berge und Gletscher, in den tiefen Einschnitt des Valposchiavo und auf die dahinterliegenden Bergamasker Alpen in Italien. Die Bahn windet sich in vielen Kehren, um den Höhenunterschied zu überwinden: ein beeindruckender Anblick!          

Vom Hochtal Cavaglia, das sich aufgrund des Bahn- und Kraftwerksbaus für einige Jahrzehnte zu einem Dorf mit Schule, Laden und Restaurant entwickelt hatte, steigt man über die unzähligen, gut erhaltenen und von Wald und Hecken umgebenen Maiensässe hinab nach Poschiavo, dem Hauptort des Tals.   

Ein Abstecher zu den zugänglich gemachten Gletschermühlen von Cavaglia lohnt sich allemal. Die durch die starken Strömungen des prähistorischen Gletscherwassers zum Rotieren gebrachten Steine haben die Gletschermühlen in den Felsen geschliffen und diesen zu glatten Hohlräumen und Durchbrüchen ausgeformt.

 

Neu gestaltete Wanderwegmarkierungen

Jeder kennt sie: die weiss-rot-weissen Wanderwegmarkierungen, die Wanderern den Weg weisen. Auf dieser Tour sehen fünf dieser Zeichen seit September 2017 etwas anders aus. Der Künstler Stefan Rüesch hat Hand, besser gesagt Pinsel angelegt, um der Schönheit der Natur gerecht zu werden. Ganz nach dem Motto: Jeder Fleck ein Meisterwerk.

Klicken Sie oben auf die Karte und finden Sie den genauen Standort der neu gestalteten Wanderwegmarkierungen.

Autorentipp

Ideale Etappe für Familien.

Wandern Sie bequem von Unterkunft zu Unterkunft und profitieren Sie vom im Preis inbegriffenen Gepäcktransport. Die Touren können ausserdem mit dem öffentlichen Verkehrsmittel vereinfacht werden.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2362 m
Tiefster Punkt
1700 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich

Weitere Infos und Links

Buchungstelle:

Eurotrek AG
Tel: +41 (0)44 316 10 00
eurotrek@eurotrek.ch
http://www.rhb.ch/via

  

Für Gipfelstürmer: die Graubünden WanderApp
Mit mehr als 370 Touren steht dank der neuen WanderApp eine grosse Vielfalt an Wandertouren für alle Niveaus zur Verfügung. Und wer (noch) nicht jeden Gipfel am Horizont erkennt, dem hilft der in die App integrierte Peakfinder.

Wander App Download Apple

IOSWander App Download Google / Android

Start

Ospizio Bernina (2250 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.408654, 10.019846
UTM
32T 578385 5139958

Ziel

Cavaglia

Öffentliche Verkehrsmittel

Rhätische Bahn

Vor über 100 Jahren ging sie in Betrieb: die Berninalinie. 1910 wurde der direkte Zugbetrieb zwischen St. Moritz und Tirano aufgenommen. 61 Kilometer höchste Baukunst vor der Kulisse des höchsten Bündner Bergs. Dieser besondere Hochgenuss, der am gewaltigen Palü- und Morteratschgletscher vorbeiführt, der südliche Lebenslust und alpine Schönheit vereint, ist im Bernina Express tagtäglich erlebbar. Doch zuweilen stockt einem der Atem ob den exponierten Kurven und dem überwältigenden Bergpanorama.

Bahnreisezentrum

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 288 54 54

poschiavo@rhb.ch 

www.rhb.ch 

Fahrplan: www.sbb.ch

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
3:18 h
Aufstieg
282 hm
Abstieg
833 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.