Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Themenweg

Burgenweg Domleschg

Themenweg · Viamala
Verantwortlich für diesen Inhalt
Viamala Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fürstenau
    / Fürstenau
    Foto: Viamala Tourismus
  • Burg Ehrenfels
    / Burg Ehrenfels
    Foto: Viamala Tourismus
  • Burgruine Alt Sins
    / Burgruine Alt Sins
    Foto: Viamala Tourismus
  • Pratval
    / Pratval
    Foto: Viamala Tourismus
  • Schloss Sins Paspels
    / Schloss Sins Paspels
    Foto: Viamala Tourismus
  • Canovasee
    / Canovasee
    Foto: Viamala Tourismus
  • / Schloss Ortenschein
    Foto: Demateo
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 14 Obertagstein Hohen Rätien Ehrenfels Campi Baldenstein Bischöfliches Schloss Schloss Schauenstein Hasensprung Rietberg Neu-Süns / Canova Schloss Sins Alt-Süns Ortenstein Innerjuvalt

Wanderung zu den vielen Burgen im Tal Domleschg.

mittel
16,1 km
4:33 h
325 hm
403 hm

Eröffnung Burgenweg Domleschg

Samstag, 17. August 2019

Die geografische Lage an den Transitwegen zu verschiedenen Alpenpässen und das milde Klima bildeten die Voraussetzung für die einzigartige Domleschger Kulturlandschaft. Über 20 Burgen, Schlösser und Ruinen, hübsche Bauerndörfer, gepflegte Obstgärten mit Hochstammkulturen, Ackerbau und Viehwirtschaft, Trockenmauern und Hecken prägen die Landschaft am Hinterrhein.

graubündenVIVA und Viamala Tourismus nehmen die Eröffnung des neu inszenierten Burgenweges zum Anlass, die interessante Geschichte des Domleschger Obstes aufzugreifen und in einer kulinarischen Begegnung am Langen Tisch zu zelebrieren. Der Obstverein Mittelbünden vermittelt die Vielfalt der heimischen Obstsorten, informiert über die Veredelung der Obstbäume sowie die Mistelbekämpfung und verkauft Dörrobst und Most. Gastronomen aus dem Tal verwöhnen die Besucherinnen und Besucher mit einheimischen Spezialitäten, bei denen das Obst eine tragende Rolle spielt. Produzentinnen und Produzenten aus der Region bieten an Marktständen Produkte aus eigener Herstellung an. 

Um die Mittagszeit eröffnen Vertreter der Standortgemeinden und von Viamala Tourismus den neu inszenierten Burgenweg. Am Nachmittag finden unter der Leitung von Rudolf Küntzel regelmässig kurze Rundgänge zur Ruine Alt Sins statt. Einheimische und Gäste treffen sich am Langen Tisch von graubündenVIVA zum gemeinsamen Genuss und zum Austausch. Die kleinen Gäste lauschen den Geschichten von Viamalahäx und Gundel. Einen musikalischen Akzent setzen die Alphornbläser Ortenstein.

Termin:

Samstag, 17. August 2019, 11.00 – 16.00 Uhr

Ort:

  • bei trockener Witterung beim Schloss Sins in Paspels
  • bei nasser Witterung in der Mehrzweckhalle Tomils

Information zum Durchführungsort ab Freitagmittag, 16. August unter www.graubuendenviva.ch

Programm:   

  • 11.00 – 16.00 Uhr: Marktstände und Gastronomieangebot
  • 12.00 Uhr: Offizielle Eröffnung Burgenweg
  • 13.00, 14.00, 15.00 Uhr: Kindergeschichten mit Viamalahäx und Gundel
  • 13.00 – 15.30 Uhr: Geführte Rundgänge mit Rudolf Küntzel zur Ruine Alt Sins, bei nasser Witterung Erklärungen zur Kulturlandschaft bei der Kirche Tomils

musikalische Begleitung durch die Alphornbläser Ortenstein

Erreichbarkeit: 

  • zu Fuss über den Domleschger Burgenweg (ab Thusis, Sils, Fürstenau, Rodels, Pratval oder ab Rothenbrunnen
  • mit dem Postauto ab allen Ortschaften der Region Viamala bis Haltestelle Paspels Dorf bzw. bei nassem Wetter bis Tomils Curschiglias
  • beschränkte Anzahl Parkplätze bei der Zivilschutzanlage Paspels bzw. beim Dorfeingang Tomils  

 

Burgenweg Domleschg

Die vielseitige und abwechslungsreiche Kulturlandschaft Domleschg wird geprägt von Hochstammobstgärten, Hecken, Trockenmauern und ganz besonders von ihren Burgen und Schlössern, welchen sich der Burgenweg Domleschg widmet. Dieser versteht sich nicht als Burgenlehrpfad, sondern einfach als abwechslungsreicher Wander- und Spazierweg, welcher durch die Kulturlandschaft Domleschg führt und dabei auf die einzelnen Ruinen, Burgen und Schlösser hinweist, welche sich dem interessierten Wanderer entlang des Weges präsentieren. Der Burgenweg Domleschg führt zwischen den Bahnhöfen Thusis und Rothenbrunnen durchs Domleschg und kann auch etappenweise und in Kombination mit dem Postauto erkundet werden. Kurzportraits von 15 Objekten sind in der handlichen MiniGuide-Faltbroschüre oder online unter www.spazierwege.ch zu finden.

Der Burgenweg Domleschg wurde von den Gemeinden Domleschg, Rothenbrunnen, Sils i.D., Thusis und der Stadt Fürstenau in Zusammenarbeit mit Viamala Tourismus und der im Domleschg domizilierten Stiftung Johann Martin von Planta initiiert und umgesetzt.

Mehr Infos unter: www.spazierwege.ch.

Autorentipp

Gönnen Sie sich eine kleine Abkühlung und/oder Erholungspause beim Canovasee in Paspels.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
805 m
Tiefster Punkt
616 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Viamala
CH-7430 Thusis
Tel.: +41 (0)81 650 90 30
E-Mail: info@viamala.ch
Internet: www.viamala.ch

Start

Thusis, Bahnhof (697 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.698200, 9.440340
UTM
32T 533665 5171721

Ziel

Rothenbrunnen, Bahnhof

Wegbeschreibung

Bahnhof Thusis - Sils i.D. - Burg Ehrenfels - alter Bahnhof Sils i.D. - Kapelle St. Cassian - Schloss Baldenstein - Albula - Cumparduns - Albulasteg - Fürstenau - Planezzas - Klein Rietberg - Almens - Canovasee - Paspels - Tomils - Mulegns - Rothenbrunnen - Bahnhof Rothenbrunnen

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Thusis und die Dörfer im Domleschg sind mit dem PostAuto erreichbar. Haltestellen der Rhätischen Bahn gibt es in Thusis, Cazis, Rodels-Realta und Rothenbrunnen. Weitere Informationen zum Fahrplan entnehmen Sie der SBB-Webseite: www.sbb.ch

Anfahrt

Auf der A13 die Ausfahrt 22 Thusis Süd nehmen und in Richtung Thusis/Sils i.D. fahren.

Parken

Die verschiedenen Parkmöglichkeiten in Thusis finden Sie hier. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz Marktwiese abzustellen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
4:33 h
Aufstieg
325 hm
Abstieg
403 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Etappentour kulturell / historisch familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.