Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Schneeschuh

Schöne Tour zum historisch bedeutenden Dreibündenstein

Schneeschuh · Chur
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick auf Chur
    / Blick auf Chur
    Foto: Philipp Oehrli, Outdooractive Redaktion
  • / Piz Barghis
    Foto: Philipp Oehrli, Outdooractive Redaktion
  • / Bifertenstock und Oberland
    Foto: Philipp Oehrli, Outdooractive Redaktion
  • / Oberland
    Foto: Philipp Oehrli, Outdooractive Redaktion
  • / Dreibündenstein im Winter
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
  • / Älplibar
    Foto: Ferienregion Lenzerheide, Arosa Lenzerheide
  • / Edelweisshütte
  • / Edelweisshütte im Winter
    Foto: Edelweisshütte Brambrüesch, Chur Tourismus
  • / Brambus Center im Sommer
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
  • / VIVA berg.baiz Brambrüesch im Winter
    Foto: Michael Christ, Chur Tourismus
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km Dreibündenstein 2160m Älplibar Furggabüel Furggabüel Battagliahütte Spundis Brambus Center Spundis Bergbaiz

Von der Bergstation auf Brambrüesch via Spundisköpfe, Hühnerköpfe zum Dreibündenstein und wieder zurück zum Ausgangspunkt. 

mittel
9 km
4:03 h
585 hm
586 hm

Schöne Tour, welche zuerst durch den Wald dem Rücken entlang führt auf die Spundisköpfe, von wo man eine fantastische Aussicht geniesst auf die Stadt Chur und das Rheintal. Dann weiter in Richtung der Mittelstation, wo man anschliessend dem Verlauf des Sessellifts zur Bergstation auf Furggabüel folgt. Bei guter Sicht sieht man von hier oben den Galenstock, Dammastock und das Finsteraarhorn. Leicht abfallend in eine Senke und geradeaus zum Dreibündenstein. Zurück geht es via Hühnerköpfe zum kleinen Biotop und dann in Richtung Alp Malix. Anschliessend folgt man der Strasse zur Edelweisshütte und zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Die Edelweisshütte wartet auf dem Rückweg mit leckeren Speisen und Getränken auf. 

Profilbild von Philipp Oehrli
Autor
Philipp Oehrli
Aktualisierung: 16.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2171 m
Tiefster Punkt
1588 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Gipfel der Spundisköpfe kann mitgenommen werden, jedoch führt der offizielle Schneeschuh-Trail nicht auf den Gipfel. Auf der Ebene (Höhe 1730 m.ü.M) kann man entweder dem offizielen Weg nach links durch den Wald folgen (markierte Route) oder aber den Gipfel noch mitnehmen. Früher war dieser ziemlich wenig begangen im Winter, aber über die letzten Jahre hat sich dies markant geändert und in der Regel führt ein viel begangener Weg auf den Gipfel. In diesem letzten Stück gibt es ein/zwei Stellen, welche nach rechts steil abfallend sind und man nicht ausrutschen darf!

Weitere Informationen zur Packliste einer Schneeschuhtour gibt es hier.

Weitere Infos und Links

Auf der Webseite der Chur Bergbahnen gibt es Informationen zu Fahrzeiten und Ticketpreise.

Start

Bergstation der BCD auf Brambrüesch (1593 m)
Koordinaten:
DG
46.829033, 9.516220
GMS
46°49'44.5"N 9°30'58.4"E
UTM
32T 539370 5186294
w3w 
///geführte.kamine.ansehnliche

Ziel

Bergstation der BCD auf Brambrüesch

Wegbeschreibung

Von der Bergstation geht es hoch zur Antenne und dann dem Weg folgend dem Rücken entlang. Kurz nach Aufbruch geniesst man schöne Tiefblicke ins Rheintal. Bei der ersten Weg-Gabelung geradeaus weitergehen, bevor der Weg ansteigt. Immer dem Weg folgend hoch zur Waldlichtung/Ebene auf ca. 1730 m.ü.M. Wie in den Sicherheitshinweisen erwähnt, kann man hier der ausgeschilderten Route folgen oder aber den Gipfel (Spundisköpfe) mitnehmen. Über die letzten Jahre wird der Gipfel auch in den Wintermonaten oft begangen. D.h. mittlerweile ist eine Spur in der Regel deutlich erkannbar. In diesem Fall hält man nach rechts zwischen den Bäumen hindurch in eine kleine Senke, bevor es wieder nach oben geht. Dann immer dem Weg entlang, wobei die Aussicht immer besser wird. Aufgepasst, es gibt ein/zwei Stellen, wo keine Fehler erlaubt sind. Es folgt nochmals eine kurze flache Passage bevor es auf das Plateau der Spundisköpfe hochgeht. Von diesem Punkt aus geniesst man eine herrliche Aussicht ins Bündner Rheintal, auf die Stadt Chur, in Richtung Bündner Oberland und am Horizont sind Berge vom Kanton Uri und Bern erkennbar. Dann weiter in Richtung Tagesziel, der Weg führt durch den Wald hinunter über eine Ebene zum Biotop. Dann wieder ansteigend in Richtung der Hühnerköpfe, dieser Teil ist viel begangen und der Weg normalerweise gut erkennbar. An der Station vorbei und dann folgt der Weg dem Sessellift entlang hoch nach Furggabüel. Bei der Bergstation angelangt sieht man den Dreibündenstein (dreifacher Grenzpunkt des ehemaligen Freistaats). Es geht wieder leicht hinunter in eine Senke und dann geradeaus zum Dreibündenstein. Beim Rückweg folgt man via Furggabüel, dem Sessellift zum Biotop hinunter. Von da führt der Weg der Piste entlang zur Alp Malix und weiter via Edelweisshütte zum Ausgangspunkt auf Brambrüesch.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Tour ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar. D.h. mit der Bahn bis Bahnhof Chur und dann mit dem Bus Nr. 1 zur Talstation der Bergbahnen Chur- Dreibündenstein (BCD).

Anfahrt

Via Autobahn gelangt man zur Ausfahrt Chur Süd. Dann der Kasernenstrasse folgend in E-Richtung zur Talstation der Bergbahnen Chur Dreibündenstein.

Parken

Bei der Talstation der BCD sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

DG
46.829033, 9.516220
GMS
46°49'44.5"N 9°30'58.4"E
UTM
32T 539370 5186294
w3w 
///geführte.kamine.ansehnliche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Sonnenbrille und Mütze, Wetterschutz-Kleidung, Rucksack mit Proviant, Schneeschuhe, Stöcke und Lawinen-Ausrüstung.

Wer keine eigenen Schneeschuhe besitzt, kann diese Mieten.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
4:03h
Aufstieg
585 hm
Abstieg
586 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg faunistische Highlights Gipfel-Tour Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.