Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

568 Clunersee-Trail

Schneeschuh · Prättigau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Prättigau Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Meline Sutter, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Clunerseeebene
    Foto: Daniela Göpfert, Prättigau Tourismus GmbH
  • / Hundeschlittenworkshops auf der Clunerseeebene
    Foto: Daniela Göpfert, Prättigau Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Meline Sutter, Prättigau Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Meline Sutter, Prättigau Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Meline Sutter, Prättigau Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Meline Sutter, Prättigau Tourismus GmbH
m 2300 2200 2100 2000 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Landschaftlich eindrückliche und besonders für Schneeschuh-Neulinge geeignete Tour mit Ausblick auf die Rätikonkette. Der Rundweg bietet auch abseits der markierten Route viele Möglichkeiten, das Hochplateau zu erkunden.

leicht
3,5 km
1:30 h
150 hm
150 hm

Auf 2’000 Metern über dem Meer liegen auf einem Hochplateau die Fideriser Heuberge. Bekannt ist das kleine Wintersportgebiet insbesondere für den längsten Schlittelweg der Schweiz, womit auch schon klar ist, wie man wieder ins Tal gelangt. Hinauf kommt man nur mit den Kleinbussen der Fideriser Heuberge. Oder natürlich aus eigener Kraft mit den Schneeschuhen.

Der Trail beginnt beim Berggasthaus Arfina. Schon wenige Minuten oberhalb der Berghäuser erreicht man nach einem kurzen, aber strengen Aufstieg die Clunersee-Ebene inmitten einer unberührten Winterlandschaft. Wer zurück blickt, entdeckt ganz weit hinten im Nordosten das Walserdorf St. Antönien, das selbstironisch – aber auch passend – mit dem Slogan «Hinter dem Mond, links…» um Gäste wirbt. Unter dem endlos blauen Himmel liegen den Schneeschuhwanderern funkelnde Schneeflächen und verschneite Berghütten zu Füssen – umgeben werden sie von den majestätischen Berggipfeln, welche die Ebene zum Schanfigg hin abgrenzen. Mit jedem lautlosen Schritt lässt man den Alltag weiter zurück und taucht tiefer in das Naturerlebnis der Heuberge ein.

An den Clunerseen sagen sich im Sommer Frosch und Ente Gute Nacht: Die weite, ebene Landschaft rund um die beiden Moränenseen weist mehrere Flachmoore von nationaler Bedeutung auf. Da der Boden ständig nass ist, trifft man hier oben auf seltene Tier- und Pflanzenarten, die sich im Laufe der Zeit auf ein Leben im Moor spezialisiert haben.

Autorentipp

Kombinieren Sie die Tour mit einem Fondueplausch und einer rasanten Schlittelabfahrt auf einem der längschten Schlittelwege der Alpen (12 km). Und: Unbedingt den Heuburger Deluxe probieren, absolut top!

outdooractive.com User
Autor
Daniela Göpfert
Aktualisierung: 27.12.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2119 m
Tiefster Punkt
1999 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghaus Arflina

Sicherheitshinweise

Die markierte Schneeschuh-Tour führt ins ungesicherte, teils alpine Wintergelände. Es ist jedem Tourengänger selber überlassen, sich vollständig auszurüsten und sich vor der Tour über die Schnee- und Lawinenverhältnisse zu informieren.

Die Zeitangabe ist ein Richtwert bei guten Verhältnissen für einigermassen geübte Tourengänger. Zeitangaben für Schneeschuhtouren können je nach Verhältnissen, Ausrüstung und Kondition sehr stark variieren. Planen Sie genug Zeit ein und starten Sie früh zur geplanten Tour!

Diese Tourenbeschreibung und die Markierung im Gelände stellen keine Tourenempfehlung dar. Jeder Begehungsentscheid liegt in der alleinigen Verantwortung des einzelnen Tourengehers. Von einer Begehung bei schlechten Sichtverhältnissen (Nebel, Schneefall, etc.) oder bei erhöhter Lawinengefahr ist dringend abzuraten. Achtung Frühlingsverhältnisse: Ab ca. März und generell an warmen und/oder sehr sonnigen Tagen sind Touren unbedingt frühzeitig zu beenden.

Ausrüstung

Gut funktionierende Schneeschuhe, Stöcke mit Wintertellern, gutes Schuhwerk, wintertaugliche Kleidung. Der Wind kann im Winter die gefühlte Temperatur empfindlich herabsetzen: Winterhandschuhe, Mütze, Thermosflasche, etc. nicht vergessen!

Das Mitführen einer kompletten Wintertourenausrüstung inkl. Lawinensuchgerät ist auf dem markierten Schneeschuhtrail sowie generell auf allen Touren im freien alpinen Gelände empfehlenswert.

Mietmaterial:
Berghaus Arflina Fideris, info@heuberge.ch, 081 300 30 70
Caprez Sport Küblis, info@caprez-sport.ch , 081 332 36 36

Weitere Infos und Links

Prättigau Tourismus
Sanaanggastrasse 6
CH-7214 Grüsch
Tel. +41 81 325 11 11
info@praettigau.info
www.praettigau.info

Berghaus Arflina
CH-7235 Fideris
Tel. +41 81 300 30 70
info@heuberge.ch
www.heuberge.ch

Start

Fideriser Heuberge / Berghaus Arflina (2000 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.866478, 9.725612
UTM
32T 555302 5190582

Ziel

Fideriser Heuberge / Berghaus Arflina

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn RhB bis nach Schiers oder Küblis und von da mit dem PostAuto nach Fideris Dorf. Je nach Verbindung ist der eine oder andere Ort besser (www.fahrplanfelder.ch). 

Anfahrt

Über die A13 und die A28 nach Fideris. 

Parken

Die Strasse in die Heuberge ist im Winter, im Gegensatz zum Sommer, für den Privatverkehr gesperrt. Die Shuttlebusse der Heuberge bringen Sie von der Sägerei, wo Sie Ihr Auto abstellen können, hinauf in die Heuberge zu den Berghäusern „Heuberg“ und „Arflina“.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,5 km
Dauer
1:30h
Aufstieg
150 hm
Abstieg
150 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.