Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbikerouten empfohlene Tour

Duranna-Run

Mountainbikerouten · Davos Klosters
Verantwortlich für diesen Inhalt
Destination Davos Klosters Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Martin Bissig, Destination Davos Klosters
  • /
    Foto: Martin Bissig, Destination Davos Klosters
  • /
    Foto: Martin Bissig, Destination Davos Klosters
m 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Im Winter ist die Abfahrt vom Weissfluhjoch nach Küblis eine der legendärsten und längsten Skipisten der Schweiz. Die Strecke kann im Sommer in etwas angepasster Routenführung jedoch auch als unvergessliche Mountainbike-Singletrail-Abfahrt bewältigt werden. Die Strecke zählt zu den längsten Mountainbike-Abfahrten der Schweiz.
mittel
Strecke 14,9 km
0:55 h
6 hm
1.858 hm
2.661 hm
804 hm
Die Tour startet bei der Bergstation der 2. Sektion der Parsennbahn auf dem Weissfluhjoch auf rund 2'600 Meter über Meer. Der erste Teil der Tour ist geprägt von einer steinigen Landschaft am Fuss des felsigen Weissfluhgipfels. Die Umgebung erinnert an eine Mondlandschaft und wirkt beinahe surreal. Ab der Verzweigung Kreuzweg wird die Umgebung dann etwas sanfter - der Trail hingegen anspruchsvoller. Er führt über den Casannapass runter zum idyllischen Grüensee, der in einer wunderschönen Hochmoor-Landschaft eingebettet ist und einen perfekten Kontrast zur steinigen Landschaft zu Beginn der Tour bildet. Auf einem gut fahrbaren Weg überquert man die Hochebene des Durannapasses bis zur Alp Obersäss. Hinter der Alp beginnt ein kniffliger aber spassiger Trail, der hinunter zur Fideriser Duranna und weiter zur Birchenbüelen führt. Von dort aus geht es weiter durch einen dichten Wald bis hinab nach Plandagorz. Der Trail ist gespickt mit Wurzeln und erfodert durchaus technisches Fahrkönnen. Das Ziel in Küblis liegt von hier aus ungefähr 600 Höhenmeter weiter unten. Nun folgt ein Trail auf den anderen - scheinbar endlos windet sich der Weg durch die Buchenwälder bis zum Ufer der Landquart am Rande von Küblis, wo man rund 15 Kilometer Singletrailabfahrt hinter sich hat. Fazit: unbestritten ein Mountainbike-Highlight und eine der längsten und Singletrail-Abfahrten der Schweiz, die noch lange in Erinnerung bleiben wird. Zurück nach Davos oder Klosters geht's dann mit der Rhätischen Bahn. 

Autorentipp

Für alle, die noch nicht genug haben: In Klosters ab auf die Gotschnabahn und über den Panoramaweg und den Meierhof-Trail zurück nach Davos!
Profilbild von Remy Horn
Autor
Remy Horn 
Aktualisierung: 30.08.2021
Schwierigkeit
S2 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.661 m
Tiefster Punkt
804 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

In der Destination Davos Klosters gibt es viele bewirtschaftete Alpen mit Viehhaltung. Es ist daher überall damit zu rechnen auf Tiere zu treffen. Wir bitten um entsprechende Rücksicht und auch darum, das Gelände mit angepasstem Tempo zu befahren.

Start

Weissfluhjoch (2.660 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'780'554E 1'189'558N
DD
46.832660, 9.805553
GMS
46°49'57.6"N 9°48'20.0"E
UTM
32T 561433 5186883
w3w 
///patzen.bäckerin.bedeutung

Ziel

Küblis

Wegbeschreibung

Weissfluhjoch – Casannapass – Grüensee – Fideriser Duranna – Plandagorz – Küblis

Hinweis

Wildruhezone Chobel, Sandboden: 20.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug (RhB) bis Davos Dorf, kurze Fahrt mit dem Bike zur Parsennbahn.

Anfahrt

Von Zürich / St. Margrethen her kommend verlassen Sie die Autobahn A13/E43 in Landquart in Richtung Landquart, Davos, Vereina. Fahren Sie auf der N28 bis nach Davos.

Parken

Öffentliche Parkplätze in Davos benützen.

Koordinaten

SwissGrid
2'780'554E 1'189'558N
DD
46.832660, 9.805553
GMS
46°49'57.6"N 9°48'20.0"E
UTM
32T 561433 5186883
w3w 
///patzen.bäckerin.bedeutung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S2 mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
0:55 h
Aufstieg
6 hm
Abstieg
1.858 hm
Höchster Punkt
2.661 hm
Tiefster Punkt
804 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp Singletrail / Freeride Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.