Tour hierher planen Tour kopieren
Gravelbike

Andeer – Lai da Vons – Splügen – Andeer

· 1 Bewertung · Gravelbike · Andeer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Graubünden Ferien Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lai da Vons
    / Lai da Vons
    Foto: Graubünden Ferien, www.tolisart.com
  • / Gravel&Road Graubünden
    Foto: Antonella Klee, Graubünden Ferien
  • / Gravel&Road Graubünden
    Foto: Antonella Klee, Graubünden Ferien
  • / Gravel&Road Graubünden
    Foto: Antonella Klee, Graubünden Ferien
m 2000 1500 1000 35 30 25 20 15 10 5 km Mineralbad Andeer Hotel Weisses Kreuz Lai da Vons
Auf dieser Gravelbike-Route entdecken Sie den Lai da Vons. Auf einer Hochebene bei Sufers gelegen, wird dieser idyllische Bergsee von den südwärts Reisenden einfach so links – respektive rechts – liegen gelassen.
mittel
39,3 km
4:34 h
1.432 hm
1.431 hm

Schonungslos steigt die Strasse von Andeer (982 m ü. M.) in Richtung Lai da Vons. Während Sie durch den Wald des Tranter Tschaingel höher und höher klettern, erhaschen Sie wunderbare Ausblicke über das ganze Tal. Bei Pastgaglia (1844 m ü. M.) haben Sie schon fast tausend Höhenmeter in den Beinen und lassen die Baumgrenze hinter sich. Flachstücke, die Erholung bringen, gibt es kaum. Sie müssen noch kurz auf die Zähne beissen. Bei Larisch biegen Sie links ab. Die Naturstrasse wird nun etwas holpriger. Kurz nach dem höchsten Punkt der Steigung (2050 m ü. M.) erblicken Sie den Bergsee Lai da Vons. In der Ruhe der Natur geniessen Sie den epischen Rundblick, klopfen sich stolz auf die Schulter und lassen es bis Sufers (1428 m ü. M.) den Berg hinunterrollen.

 

Auf der Radroute Nr. 505 „Rheinwaldroute“ geht’s durch den Talboden des Rheinwalds nach Splügen (1458 m ü. M.), ein Passdorf Graubündens. Sie verlassen Splügen auf der Radroute Nr. 505 „Rheinwaldroute“ talabwärts. Zunächst geht es für wenige Meter in Richtung Splügenpass. In der ersten Kurve biegen Sie jedoch schon links ab und gelangen auf eine kurze, aber steile Steigung durch den Fugschtwald. Eine rasante Abfahrt bringt Sie zum Sufnersee (1400 m ü. M.), dessen Wasser türkis leuchtet. Am nördlichen Seeufer geht es auf der wenig befahrenen Strasse in Richtung Roflaschlucht. Tolle Aussichten in die wilde Schlucht sind auch von der Strasse aus garantiert. Über Bärenburg gelangen Sie zurück nach Andeer.

Profilbild von Antonella Klee
Autor
Antonella Klee
Aktualisierung: 21.01.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
2.073 m
Tiefster Punkt
978 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Andeer (981 m)
Koordinaten:
DG
46.602477, 9.426238
GMS
46°36'08.9"N 9°25'34.5"E
UTM
32T 532644 5161078
w3w 
///vereinigen.lilien.laubwälder

Ziel

Andeer

Hinweis

Wildruhezone Strahlentobel-Leimtobel: 15.12 - 15.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.602477, 9.426238
GMS
46°36'08.9"N 9°25'34.5"E
UTM
32T 532644 5161078
w3w 
///vereinigen.lilien.laubwälder
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Jan Kollegger
23.05.2020 · Community
Gemacht am 20.05.2020
Foto: Jan Kollegger, Community
Foto: Jan Kollegger, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
39,3 km
Dauer
4:34h
Aufstieg
1.432 hm
Abstieg
1.431 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.