Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergwanderrouten

Kurz aber aussichtsreich: Lavin - Guarda

Bergwanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Guarda im Unterengadin
    / Guarda im Unterengadin
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Lavin am Inn.
    / Lavin am Inn.
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • In Lavin.
    / In Lavin.
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • In Guarda.
    / In Guarda.
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Karte / Kurz aber aussichtsreich: Lavin - Guarda
1200 1350 1500 1650 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Einfache und aussichtsreiche Wanderung von Lavin am Inn, hinauf in das malerisch gelegene Engadinerdorf Guarda. 
leicht
4 km
1:25 h
255 hm
29 hm
Vom Bahnhof starten wir in Richtung Kirche zum östlichen Dorfausgang. Eine Unterführung führt sicher unter der Bahnlinie und Engadinerstrasse hindurch. Mit gleichmässiger Steigung zunächst an den beiden letzten Laviner Bauernhöfen vorbei auf die erste Anhöhe, bei der sich der Weg teilt. Ab dieser Anhöhe lohnt sich ein Blick zurück nach Lavin, das sich aus dieser Perspektive an den Hang über dem Inn schmiegt. Beide Wege führen nach Guarda, der linke geht in gleichmässiger Steigung weiter, der rechte Weg geht zunächst flach und in einigen kurven dem Hang folgend geradeaus, bevor er dann über eine etwas grössere Steigung wieder in den oberen Winterwanderweg mündet. Ziemlich genau in der Mitte zwischen Lavin und Guarda (nach dem kurzen Waldstück) durchschreitet man die ehemalige Siedlung Gonda. Im Winter ist diese nur noch durch die etwas höheren Schneehaufen im Gelände zu erkennen unter denen sich die Steinhaufen der ehemaligen Häuser türmen. Nach einem weiteren Aufstieg über die terrassierten Hänge biegt der Weg nach links zur Brücke über den Bergbach Clozza, der an dieser Stelle auch die Gemeindegrenze zwischen den beiden Grossgemeinden Zernez und Scuol bildet. Bald danach gelangt man auf die Fahrstrasse und zum Ortseingang von Guarda. Die PostAuto-Haltestelle erreicht man, in dem man bei der Kirche links abbiegt. Ein Rundgang durch Guarda mit den schönen Engadinerhäusern und Plätzen ist aber unbedingt zu empfehlen. Das PostAuto fährt mehrmals täglich zum unterhalb gelegenen Bahnhof von Guarda, von wo man schliesslich wieder Anschluss zurück nach Lavin oder Scuol hat.

Autorentipp

Nehmen Sie sich ausgiebig Zeit für eine Dorfbesichtigung von Guarda. Engadiner Häuser mit Sgraffito, verwinkelte Gassen und urige Einkehrmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. 
outdooractive.com User
Autor
Scuol Samnaun Val Müstair (dt)
Aktualisierung: 06.10.2016

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1655 m
Tiefster Punkt
1418 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. 

 

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe 
1414 Bergrettung REGA 
112    Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verbandszeug.

Weitere Infos und Links

www.guarda.ch 

Start

Bahnhof Lavin (1429 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.769620, 10.111214
UTM
32T 584842 5180162

Ziel

PostAuto-Haltestelle Guarda, cumün

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Lavin zur Kirche
Die Unterführung nehmen und nach rechts abzweigen
Weg bis nach den Bauernhäusern folgen
Bei der Verzweigung könne beide Wege genommen werden
Weg folgen bis nach Gonda und links ins Tal einbiegen, der Clozza folgend
Überqueren der Brücke und weiter auf dem Forstweg Richtung Guarda
Das letzte Stück auf der Autostrasse bis nach Guarda

 

Hinweis

Wildruhezone God Chapisun: 21.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau, vom Oberengadin oder Scuol) stündlich bis Lavin

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Lavin liegt direkt an der Engadiner Strasse H27 (2 Minuten Fahrtzeit ab Veraina Südportal)

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof in Lavin.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ortsbroschüre Lavin (an der Gäste-Information erhältlich)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4 km
Dauer
1:25 h
Aufstieg
255 hm
Abstieg
29 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.