Tour hierher planen Tour kopieren
Bergwanderrouten

Gipfelerlebnis Piz Cavradi

Bergwanderrouten · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Piz Cavradi von Tschamut aus gesehen
    / Piz Cavradi von Tschamut aus gesehen
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Blick zurück nach Tschamut und Sedrun
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Terrassierung für ehemalige Baracken
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Abzweigung Wanderweg
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Curnera Stausee
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Val Curnera
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Einblick ins Val Platta
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Ein Blick zurück Richtung Curnera
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Maighelshütte und Piz Cavradi in Sicht
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Tiefblick zur Hütte
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / über Blockgestein hinauf
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Breiter Gipfel (es hat zwei Gipfelbücher)
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Das Tujetsch weit unter uns
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Blick ins Val Maighels
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Abstieg auf der Fahrstrasse
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Abwechslungsreiche Tour mit  prächtigem Ausblick vom Gipfel
mittel
17 km
7:30 h
1.240 hm
1.240 hm

Wir überqueren in Tschamut den jungen Rhein und wandern zur asphaltierten Strasse hinauf, die zum Stausee Curnera führt. Die Staumauer wurde 1966 erbaut und gehört heute zur Axpo-Gruppe. Von der Strasse aus sieht man noch die Terrassierungen, wo während der Bauzeit die Baracken standen. 2014 war die Talsperre kurz im Film "Edge of tommorow" zu sehen, in dem diese als vermeintliches Versteck für Aliens diente. In den felsigen Hängen auf der anderen Talseite befindet sich das Eldorado der einheimischen Strahler. Nicht erschrecken, werktags wird ab und zu gesprengt.

Vor dem See biegen wir auf einen Wanderweg ab, der uns zuerst steil hinauf und dann wieder steil hinunter ins Val Platta führt.  Die Maighelshütte lassen wir vorerst links liegen und wir sparen uns den Kaffeehalt für nach dem Gipfel auf. Im obersten Abschnitt ist das Gelände sehr felsig, die Wegspur verliert sich, doch die rot-weissen Markierungen sind auf den Felsblöcken gut sichtbar. Der  Gipfel ist breit und flach, die Aussicht einfach wunderbar. Bis zur Maighelshütte steigen wir auf dem gleichen Weg ab, nachher nehmen wir die Fahrstrasse talwärts bis wir wieder auf einen Wanderweg nach Tschamut abzweigen können.

Kurze Variante: Vom Oberalppass auf direktem Weg zur Maighelshütte und auf den Piz Cavradi. Gleicher Weg zurück.

 

Autorentipp

Wer in der Maighelshütte übernachtet und früh auf den Gipfel steigt, kann den schönsten Sonnenaufgang in der Surselva erleben.

Museum La Truaisch, Sedrun (Mineralienausstellung) geöffnet: DI und FR 15.00 bis 18.00 Uhr

Profilbild von Heidi Meier
Autor
Heidi Meier
Aktualisierung: 29.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Piz Cavradi, 2.594 m
Tiefster Punkt
Tschamut, 1.627 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist im obersten Abschnitt erforderlich.

Weitere Infos und Links

Maighelshütte: www.maighelshuette.ch

 

Start

Tschamut (1.648 m)
Koordinaten:
DG
46.655085, 8.707667
GMS
46°39'18.3"N 8°42'27.6"E
UTM
32T 477632 5166877
w3w 
///erscheinende.anstehenden.wünsche

Ziel

Tschamut

Wegbeschreibung

Wir nehmen den Wanderweg, der von der Passtrasse links ins Tal hinunter führt. Nach der Brücke über den Rhein geht es links hinauf bis zur asphaltierten Strasse die zum Stausee Curnera führt. Bevor wir den See erreichen biegen wir rechts auf den Wanderweg Richtung Maighelshütte ab. Wir gelangen so ins Val Platta von wo wir den Wegweisern zur Maighelshütte folgen. Nach der Hütte folgen wir der weiss-roten Markierungen bis zum Gipfel. Abstieg bis zur Hütte auf dem gleichen Weg, nachher auf der Fahrstrasse bis zur Abzweigung nach Tschamut.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Matterhorn Gotthard Bahn bis Tschamut

Fahrplan: www.sbb.ch

 

Anfahrt

Mit dem Auto bis Tschamut

Parken

Keine öffentlichen Parkplätze. Nach Anmeldung und gegen Bezahlung darf auf dem Parkplatz des Hotel Rheinquelle geparkt werden.

www.rheinquelle.ch

 

Koordinaten

DG
46.655085, 8.707667
GMS
46°39'18.3"N 8°42'27.6"E
UTM
32T 477632 5166877
w3w 
///erscheinende.anstehenden.wünsche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
1.240 hm
Abstieg
1.240 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.