Tour hierher planen Tour kopieren
Bergwanderrouten

Der Wasserweg: Trutg dil Flem

Bergwanderrouten · Flims Laax
Verantwortlich für diesen Inhalt
Flims Laax Falera Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • / Trutg dil Flem
    Foto: Jonas Schaffner, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
  • /
    Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 8 6 4 2 km Restaurant Segneshütte Feuerstelle Runca Punt da Max Segneshütte Legna Bar Muletg - Trutg dil Flem Caffè Flims Restaurant Runcahöhe Ella
Der prämierte Flimser Wasserweg führt dich von der Quelle des Bachs Flem im oberen Segnesboden vorbei an einmaligen Schluchtenlandschaften bis ins Dorfzentrum von Flims hinab.
mittel
9,4 km
4:00 h
75 hm
1079 hm

Der Wasserweg Trutg dil Felm ist ein anspruchsvoller Wanderweg, der im Ganzen oder in mehreren Abschnitten bergab oder bergauf begehbar ist. Er führt Entlang des Flimser Baches, dem Flem, der die Wasser- und Stromversorgung von 1400 Menschen sicherstellt. Dabei erlebt man als Wanderer nicht nur den großen Einfluss des Wassers auf den Menschen, sondern entdeckt auch, welche landschaftlich einmaligen Spuren der Fluss in das Flimser Bergsturzgebiet gezeichnet hat.

Startpunkt des Weges ist der Wasserfall auf dem Segnesboden welcher entweder von den Bergstation Naraus und Grauberg oder der Bus-Shuttlestation Alp Nagens innerhalb von ca. einer Stunde erreicht werden kann. Von dort aus führt der Weg, welcher mit der Wanderroute 764 gekennzeichnet ist, in knapp 4 Stunden und 1260 Höhenmetern, vorbei an den sieben eigens für den Wasserweg gestalteten Brücken, hinunter bis zur Talstation Flims.

Der Wanderweg kann durch die 3 Bergbahnstationen; Foppa, Naraus und Grauberg, der Shuttlestation Alp Nagens Stalla sowie durch die Aus- bzw. Einstiegsmöglichkeiten Punt Prau Ault, Punt Gronda, Punt da Max, Punt Desch, Segneshütte und Segnesboden in Etappen unterteilt werden, sodass die Wanderung nicht unbedingt in einem Stück begangen werden muss und auch kürzere Varianten möglich sind.

 

 

 

 

 

Autorentipp

Proviant mitnehmen und ein Picknick im Grünen machen. Eine Begehung bergauf kann ebenfalls problemlos erfolgen.
Profilbild von Jascha Schmid
Autor
Jascha Schmid 
Aktualisierung: 08.07.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2100 m
Tiefster Punkt
1091 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ustria Startgels
Restaurant Segneshütte
Caffè Flims
Restaurant Runcahöhe
Legna Bar
Ella

Sicherheitshinweise

Der "Trutg dil Flem" ist ein schmaler, anspruchsvoller Bergwanderweg durch die alpine Region des UNESCO-Weltnaturerbes "Tektontik-Arena Sardona" mit Hangtraversen, Brücken und Stege über fliessendem Wasser. Auf der weiss-rot-weiss markierten Wegstrecke ist Trittsicherheit erforderlich.

Deshalb beachten wir folgendes:

Kinder stets beaufsichtigen. Mit kleinen Kindern empfehlen wir folgende Abschnitte. Startgels bis Foppa oder von Foppa bis ins Dorfzentrum.

Auf der ganzen Strecke gibt es Verpflegungsmöglichkeiten (Segneshütte, Startgels, Runca Höhe, Foppa).

 

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Flims Laax Falera
Via Nova 62
CH-7017 Flims
Tel: +41 (0)81 920 92 00
E-Mail: info@flimslaax.com
Internet: www.flimslaax.com


Start

Flims, Segneshütte (2096 m)
Koordinaten:
DG
46.876486, 9.238355
GMS
46°52'35.3"N 9°14'18.1"E
UTM
32T 518162 5191466
w3w 
///aufgewertet.lehnt.anzüge

Ziel

Flims Talstation

Wegbeschreibung

Startpunkt des Weges ist die Bergstation der Naraus-Bahn, von dort steigen wir in Richtung Fil de Cassons hinauf. Bis zu dessen Gipfel wären es etwa 800 Höhenmeter. Wir biegen etwa auf halbem Weg links ab und wandern auf einem Höhenweg nach Westen. Beide Wege treffen übrigens oberhalb der Segneshütte wieder aufeinander – so ist die Tour für Genusswanderer und Alpinisten gleichermaßen ein absolutes Highlight.

Von dort an folgen wir dem Verlauf des Flem bergab. Der Wegverlauf gleicht in keiner Weise einer langweilen Dammwanderung entlang an einem Fluss, sondern führt mal direkt neben dem Fluss durch enge Schluchten und dann wieder entlang der oberen Hangkante des Flusseinschnitts durch alpine Landschaften. Highlight der Wanderung sind aber die eigens für den Flimser Wasserweg gestalteten Brücken. Dank ihnen bewegt man sich ganz nah an Naturschauspielen wie Wasserfällen, Wassermühlen und Wasserrutschen. Auf diesen, zum Teil kühn angelegten Brücken wird immer wieder der Flem überquert, während man gleichzeitig einen Blick auf die bizzaren Felsformationen der Schluchten genießt. Nicht umsonst wurde der Weg bereits im Jahr seiner Eröffnung zum besten Wanderweg der Schweiz erkoren.

Im Wiesengelände zwischen Startgels und Punt Desch erkennt man nun, mit welcher Gewalt sich der Fluss seinen Weg durch die Natur gebahnt hat. Der Flem hat dort eine von Bäumen verborgene Schlucht geschaffen. Auf beiden Seiten der Schlucht verlaufen zwei Wege. Sie sind mit drei Brücken verbunden, die Einblicke in die sonst unzugängliche Schlucht mit ihren Gletschermühlen und Felsnasen bietet.

Bei der Brücke Punt da Max beginnt ein Wegstück, das bis zur Brücke Tarschlims fast ausschließlich direkt am Fluss verläuft. Einmalig ist dabei die Wasserrutsche von Salein. Für eine eventuelle Rast bieten sich mehrere kleine Lichtungen bei Tarschlims an. Kurz darauf geht es über die gleichnamige Brücke erneut über den Flem.

Ein weiteres Highlight wartet bei der Muletgbrücke. Sie liegt am unteren Ende einer Schlucht, auf deren östlichen Seite man auf einen Felskopf gelangt, der den Blick auf zwei nebeneinanderliegende Wasserfälle eröffnet. Kurz darauf kommt man zur hohen Wasserfallbrücke, eine Natursteinbrücke, die den Fluss kurz unterhalb der Wasserfälle quert.

Am Schluss gelangen wir zu den Wasserwelten in Flims. Das Bauprojekt dient dazu, den Rohstoff Wasser in umweltverträglicher und wirtschaftlicher Art und Weise zu nutzen. Mehrere Anlagen stellen einen Großteil der Trinkwasser- und Stromwasserversorgung der Region sicher und machen gleichzeitig einem interessierten Publikum einzigartige Naturphänomene, wie z.B. eine Karstquelle zugänglich.  

 

Startpunkt: Segnesboden

Zielpunkt: Flims

 

Varinaten:

Route 1

Naraus - Wasserfall Segnesboden – Segneshütte –Startgels - Runca – Flims

13.4 km, ca. 5 Stunden, 300 Hm rauf, 1000 Hm runter

 

Route 2

Naraus – Segneshütte –Startgels - Runca – Flims BB

12.4 km, ca. 4.5 Stunden, 300 Hm rauf, 1000 Hm runter

 

Route 3

Naraus – Punt Desch –Startgels - Runca – Flims BB

8 km, ca. 3.5 Stunden, 50 Hm rauf, 800 Hm runter

 

Route 4

Foppa- Startgels - Runca – Flims BB

7.5 km, ca. 3 Stunden, 150 Hm rauf, 500 Hm runter

 

Route 5

Foppa - Runca – Flims BB

4.8 km, ca. 2 Stunden, 50 Hm rauf, 400 Hm runter

 

Route 6

Segneshütte –Startgels - Runca – Flims BB

8.6 km, ca. 3.5 Stunden 1000 Hm runter,

Selbe Strecke ab Flims aufwärts

ca.4 Stunden

 

Route 7

Alp Nagens - Segneshütte –Startgels - Runca – Flims BB

10 km ca. 4 Stunden, 150 Hm rauf, 1000 Hm runter

Bergbahnen:

Flims – Foppa: ca. 0.25 Stunden

Flims –Foppa - Naraus: ca. 0.5 Stunden

Nagens Shuttle:

Laax Bergbahnen – Alp Nagens: ca. 0.5 Stunden

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 Haltestelle: Flims Bergbahnen

 Mit dem Postbus ab Chur, oder dem öffentlichen Flims Laax Falera Shuttle ab Post Flims Dorf.

Anfahrt

Mit PKW Autobahn A13 von Zürich, Ausfahrt 18 Flims.

 

Parken

750 kostenpflichtige Parkplätze in Parkhaus Flims Bergbahnen.

 

Koordinaten

DG
46.876486, 9.238355
GMS
46°52'35.3"N 9°14'18.1"E
UTM
32T 518162 5191466
w3w 
///aufgewertet.lehnt.anzüge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

App Inside Laax mit allen Touren und Infos - www.flimslaax.com/service/laax-inside-app

Wanderguide bei der Gästeinformation in Flims / Laax / Falera gratis erhältlich

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte der Region Flims, Laax, Falera; 1:25'000; erhältlich bei den Gästeinformationen in Flims / Laax / Falera

Ausrüstung

Gute Bergschuhe sind sehr empfehlenswert.

Tragen Sie immer einen Regenschutz mit sich.


Fragen & Antworten

Frage von Vicky Nowé · 11.08.2020 · Community
Can we do this trial with children 7and12y old?
mehr zeigen
Antwort von Jascha Schmid  · 11.08.2020 · Flims Laax Falera
Then we recommend to take the cable car up to the Grauberg and make the hike downhill. The trail is also suitable for less experienced hikers. It is divided in several sections with multiple options to enter or exit the main Trail.
Foto: Jascha Schmid, Flims Laax Falera
1 weitere Antwort

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,4 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
75 hm
Abstieg
1079 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.