Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Veranstaltungsort

Pschuuri

Veranstaltungsort · Viamala
Verantwortlich für diesen Inhalt
Viamala Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Viamala Tourismus

Immer am Aschermittwoch ist in Splügen ein alter Fasnachtsbrauch heute noch lebendig.

"Pschuuri, Bschuri, Bschürälä, Bschuurrimittwucha" sind Ausdrücke, die man in vielen Walsergebieten Graubündens heute noch antrifft. Gemeint ist damit das Schwärzen von nicht verheirateten Frauen und Jugendlichen. In Splügen, dem Hauptort des Rheinwaldes, ist dieser Brauchtum noch in der alten Form lebendig und wird von der Jungmannschaft organisiert und zelebriert.

Am Aschermittwoch gleicht Splügen einem Ameisenhaufen. An allen Winkeln und Ecken erscheinen Schulkinder und ledige Mädchen, die im Nu wieder im Dunkeln untertauchen. Schuld an diesem Treiben sind die "Pschuurirolli", die ledigen Burschen, die in Felle gehüllt, den Aschensack gefüllt, den Jugendlichen nachstellen.

Die Saumrolle, ein Ledergurt mit kugelförmigen Schellen besetzt, die die "Maschgärä" (Masken) um die Hüfte gebunden haben, verrät sie und gibt den Opfern einen kleinen Vorsprung, der meistens nicht genügt. Im ganzen Dorf laufen dann die Mädchen und Kinder mit russschwarzen Gesichtern herum, als wären sie Schornsteinfeger von Beruf.

Bis zum Sonnenuntergang müssen sie alle "pschuuret" (geschwärzt) sein. Die Rezeptur, nach der die schwarze Aschenmasse angemacht wird, ist ein gut gehütetes Geheimnis, dass nur eine kleine Gruppe Eingeweihter kennt. Am Abend wandelt sich das Bild. Die Gefürchteten, nun als "Mannli und Wibli" verkleidet, ziehen von Haus zu Haus, wo sie Eier heischen. "Mannli und Wibli" bleiben bei den Besuchen in den Häusern der Dorfbewohner solange maskiert und verstellen die Stimme, bis der Hausherr die Jugendlichen erkennt.

Oft kommt es vor, dass das Bettelpaar unerkannt in der Dunkelheit mit der gemachten Beute wieder verschwindet. Aus den gesammelten Eiern wird Eiersalat und "Resimäda", ein Trunk aus Wein, Eiern und weiteren Zutaten, hergestellt. Diese Köstlichkeiten werden ab Mitternacht beim "Eierschmaus" serviert. Zu diesem Fest sind alle eingeladen. Der Überlieferung nach sollen diese Eierspeisen- und Getränke die heiratsfähige Jugend stärken und die Fruchtbarkeit dieser Generation und die der Felder fördern. In der Regel dauert der "Pschuuri" bis in die frühen Morgenstunden.

Koordinaten

DG
46.553701, 9.323933
GMS
46°33'13.3"N 9°19'26.2"E
UTM
32T 524831 5155621
w3w 
///flexibler.gestaltet.fachbegriff
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Pschuuri

Gästeinformation Viamala
7435 Splügen
Telefon +41 81 650 90 30
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden