Teilen
Biken in Flims

Bewertung

Vorab

Details

Gerhard Herrrmann

08.09.2018 · Community
An sich könnte das sicher eine tolle Tour sein, die Auffahrt zum Crap Sogn Gion und weiter zum Crap Masegn ist anstrengend, aber mit solider Grundfitness und einem All-Mountain-Bike gut machbar. "Fast unfahrbar steil" halte ich da für etwas übertrieben. Dann aber: Folgt man dem Track weiter, kommt Querung vom Crap Masegn über die Fuorcla Sagogn in Richtung Vorab. In der Beschreibung wird leider überhaupt nicht erwähnt, dass es sich hier um eine sehr anstrengende und nicht ungefährliche Schiebe- und Tragepassage über steile Stufen und loses Geröll an teilweise ausgesetzten Stellen handelt. Zum alpinen Bergwandern völlig ok, aber nicht gerade das, was man gerne mit dem Rad auf dem Rücken und Fahrradschuhen an den Füßen macht. Bergab hatte Danny MacAskill sicher seinen Spaß, für alle anderen, die nicht so sicher auf S3/S4-Trails unterwegs sind, heißt es da definitiv tragen und kraxeln. Die Übersteigung des großen Felsens wäre m.E. auch nicht nötig, da ein Weg außenherum führt (siehe Foto: grüner Weg. Das Bild ist von der Rückseite aus aufgenommen. Wahrscheinlich muss man dafür oben mal einem Schild "Wanderweg" folgen. Selbst gefahren bin ich da allerdings nicht, da ich voller Vertrauen dem Track (roter Weg!) gefolgt bin :-(. Möge jeder anhand des Fotos selbst beurteilen, ob er den roten Weg gerne mit dem Bike fahren will, aber "mittel" ist das bestimmt nicht. Zur weiteren Abfahrt kann ich nichts sagen, da ich kurz vor Vorab vom Track abgewichen bin, sonst hätte ich es nicht mehr bei Tageslicht zurück geschafft.
Gemacht am 04.09.2018
Furcola Sagogn im Rückblick. Track: Rot. (Von mir vermutete) bessere Alternative: Grün.
Furcola Sagogn im Rückblick. Track: Rot. (Von mir vermutete) bessere Alternative: Grün.
Foto: Gerhard Herrrmann, Community

outdooractive.com User
Wie lautet dein Kommentar?